Auf der Webseite Risikofrei helfen finden Sie interessante Tipps und Hilfsmittel, um risikofrei zu helfen.
Spenden Sie für die LCIF und unterstützen Sie Hilfsaktionen der Lionsmitglieder von zu Hause aus.

Startseite Ressourcenzentrum Virtuelle Clubs

Virtuelle Clubs


Virtuelle Lions Clubs verwenden ihre Telefone und Computer, um ihren Gemeinschaften zu helfen. Diese Clubs sind in einem virtuellen Raum tätig und koordinieren ihre Hilfsprojekte mithilfe unterschiedlicher virtueller Kanäle.

Die Gründung eines virtuellen Clubs ist eine gute Option, wenn Personen unter Zeitdruck stehen, sich kein Club in ihrer Nähe befindet oder sie eingeschränkt mobil sind.

Gründung eines virtuellen Clubs

Das Verfahren und die Richtlinien zur Gründung eines virtuellen Lions Clubs entsprechen dem Verfahren und den Richtlinien zur Gründung aller Lions Clubs. Folgendes muss aber berücksichtigt werden:

  • Der Distrikt eines virtuellen Clubs wird durch den Distrikt seines Patenclubs sowie den geografischen Standort seiner Mitglieder bestimmt.
  • 75 Prozent der Gründungsmitglieder des Clubs müssen im Multi-Distrikt, in dem der Club gegründet wird, arbeiten oder wohnen.
  • Der Name des Clubs muss den LCI-Namenskonventionen entsprechen und kann identifizierende Begriffe wie virtuell, online etc. enthalten.
  • Die Satzung und Zusatzbestimmungen eines virtuellen Clubs können überarbeitet werden, um die Prozesse zur Konfliktlösung und virtuellen Abstimmung anzupassen.

Informationen zur Gründung eines Lions Clubs finden Sie in den folgenden Ressourcen:

  • Gründung eines Lions Clubs
  • Ein Clubzweig ermöglicht Ihrem Club, mithilfe einer kleinen Gruppe von mindestens fünf engagierten Personen neue Zielgruppen anzusprechen.
  • Informationen zur Gründung eines virtuellen Clubzweigs finden Sie auf der Webseite „Clubzweig“.

Ein virtueller Club in Aktion

Virtuelle Clubs sind auf eine Vielzahl von Plattformen angewiesen, um bedeutungsvolle Hilfe zu leisten, das Engagement der Mitglieder aufrechtzuerhalten und neue Führungskräfte zu auszubilden. Einige Arten von Hilfsmitteln, die für die effektive Unterstützung der Tätigkeiten des Clubs wichtig sind, sind unten aufgeführt. Jeder Club ist anders und sollte die Hilfsmittel wählen, die sich am besten für seine Mitglieder eignen.

Mit einem Lion Account können Sie Ihre Mitgliedschaft und Ihren Hilfsdienst optimieren. Er verschafft Ihnen Zugang zu unserer Gesamtpalette an digitalen Anwendungen, einschließlich MyLion, wo Sie gemeinnützige Hilfsinitiativen melden, und MyLCI, wo Sie Ihre Club- und Mitgliederinformationen aktualisieren können. Finden Sie noch heute mehr über diese hilfreichen Tools heraus, indem Sie sich für einen Account anmelden.

LCI und der Ohio County Virtual Lions Club zeigen in der nachfolgenden fünfteiligen Webserie, wie eine virtuelle Plattform angepasst wurde, um auch weiterhin Hilfsdienst für ihre Gemeinschaft leisten zu können:

Folge 1 – Virtueller Einsatz - Vor Ort helfen, global denken.

Folge 2 – Spendenaktionen während der Pandemie

Die unten aufgeführten Plattformen werden lediglich als Beispiele angeboten. Die genannten virtuellen Plattformen und Anwendungen werden von Lions Clubs International weder offiziell unterstützt noch wird ein Preisnachlass darauf gegeben.

  • Plattform für virtuelle Treffen:  Damit sich alle Mitglieder am Entscheidungsfindungsprozess beteiligen können, ist es wichtig, eine Plattform für virtuelle Treffen und Kommunikation auszuwählen, die eine gleichzeitige Teilnahme ermöglicht. Lions-Amtsträger mit einem Lion Account haben Zugang zu kostenloser Software für virtuelle Treffen — Connect — , um Clubtreffen und virtuelle Veranstaltungen abzuhalten. Anmeldung oder Einloggen mit Ihren Lion Account-Anmeldedaten.
    Beispiele: Skype, WhatsApp-Gruppenanrufe, GotoMeeting, Zoom, Facebook-Gruppenanrufe und traditionelle Telefonkonferenzen.
  • Plattform zum Austausch von Dokumenten Um alle Clubunterlagen zu verwalten und diese für die Mitglieder leicht zugänglich zu machen.
    Beispiele: Office 365, Google Mail und Slack.
  • Plattform für Finanzen: Um den Überblick über die Finanzen, Gebühren und gesammelten Spenden des Clubs zu behalten und Zahlungen zu leisten.
    Beispiele: Online-Dienste der Bank des Clubs, PayPal und Square.
  • Plattform für Abstimmungen: Um die Verfolgung zu erleichtern sowie die Vertraulichkeit der Stimmen bei Clubangelegenheiten zu ermöglichen.
    Beispiele: Google Survey, SurveyMonkey und Simply Voting.
  • Plattform für die Planung von Hilfsprojekten: Um Hilfsprojekte zu planen, fördern, durchzuführen und zu melden.
    Beispiele: Wir empfehlen Ihnen, Ihre Hilfsprojekte mithilfe von MyLion zu melden und zu planen. Melden Sie sich an oder loggen sich mit Ihrem Lion Account ein, um ein Projekt zu planen oder zu melden. Andere Plattformoptionen sind Facebook und SignUpGenius.
  • Social Media-Konten: Um eine Präsenz auf virtuellen Plattformen, die für Lions und Nicht-Lions sichtbar sind, aufrechtzuerhalten, wo über Neuigkeiten, Hilfsprojekte und Mitgliedschaftsoptionen informiert werden kann.
    Beispiele: Facebook, Twitter, Snapchat und Instagram.

MyLCI und virtuelle Clubs

Virtuelle Clubs gelten innerhalb von MyLCI als eine Art von Management und Meeting. Um den Veranstaltungsort Ihres Clubs zu aktualisieren, brauchen Sie sich nur mit Ihren Lion-Account-Anmeldedaten einloggen, MyLCI wählen und „Online“ anklicken, das sich im Bereich „Veranstaltungsort“ befindet. Unten finden Sie weitere Hilfsmittel, die dabei behilflich sein können, Ihren virtuellen Club zu vergrößern und Ihrer Community zu helfen. Schauen Sie noch heute hinein!

Weitere Ressourcen für virtuelle Clubs

Haben Sie Fragen?

Um mehr über virtuelle Clubs zu erfahren, lesen Sie die häufig gestellten Fragen.

Wenn Sie ein virtueller Club sind und Informationen darüber weitergeben möchten, welche Hilfsmittel und Ressourcen für Sie funktioniert haben, oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an membership@lionsclubs.org.