Startseite Ressourcenzentrum SightFirst China Action

SightFirst China Action

    Nurse treating visually impaired patient

    Auf globaler Ebene ist Grauer Star (Katarakt) die Hauptursache für Erblindungen und die zweithäufigste Ursache für Sehbehinderungen. Schätzungen zufolge leben 20 Prozent aller weltweit infolge des Grauen Stars Erblindeten in China, und die Zahl der Neuerblindungen soll bis 2050 bedingt durch das Altern der Bevölkerung stark anwachsen. Seit zwanzig Jahren arbeitet LCIF in Partnerschaft mit dem chinesischen Gesundheitsministerium, dem Nationalinstitut für Krankenhausverwaltung und dem chinesischen Behindertenverband am Projekt SightFirst China Action (SFCA), um sich Chinas Bedarf an augenmedizinischer Versorgung zu widmen. Auch wenn Kataraktoperationen in den letzten zwei Jahrzehnten erschwinglicher und leichter durchführbar geworden sind, gibt es noch viel zu tun. SFCA I startete 1999 mit einem SightFirst-Zuschuss in Höhe von 15,38 Millionen USD. Die erste Phase, die 2002 abgeschlossen wurde, ermöglichte 2,1 Millionen Kataraktoperationen und richtete Augen-OP-Zentren in 104 ländlichen Gebieten ein. 2002 wurde für die zweite Phase von SFCA ein weiterer SightFirst-Zuschuss in Höhe von 15,5 Millionen USD genehmigt. In dieser Phase wurden zusätzlich fast 3 Millionen Kataraktoperationen durchgeführt. Außerdem wurde die Augenfürsorge durch die Einrichtung von sekundären Versorgungszentren in Krankenhäusern von 200 Provinzen verbessert. Die dritte Phase von SFCA wurde während des weltweiten Lions-Tags der Sehkraft im 2011 eingeläutet. Mehrere SightFirst-Zuschüsse wurden genehmigt, um die Phase zu fördern und diese erreichten eine Gesamthöhe von 5,98 Millionen USD. Während dieser Phase wurden weitere Programme eingeführt, um das Vorkommen von Bindehautentzündungen in China analysieren, Rehabilitationsmaßnahmen in den Provinzen Guangdong und Liaoning verbessern sowie ein Modell für regionale Schulungsprogramme in Liaoning entwickeln. 2018 wurde für die vierte Phase eine Kooperationsvereinbarung für die Dauer von fünf Jahren zwischen dem Nationalinstitut für Krankenhausverwaltung und LCIF abgeschlossen. Diese Phase widmet sich unkorrigierten Refraktionsfehlern, diabetischer Retinopathie, der Aufklärungsarbeit zur Augengesundheit sowie der Qualität von Augenbehandlungen. Als erste internationale ehrenamtliche Hilfsdienstorganisation in China kann Lions Clubs International mit Stolz behaupten, dass aus dieser Partnerschaft eines der größten und erfolgreichsten LCIF-SightFirst-Programme hervorgegangen ist.