Startseite Zuschussarten Pilotzuschussprogramm zu Kinderkrebs

Pilotzuschussprogramm zu Kinderkrebs

Jedes Jahr wird bei über 300.000 Kindern Krebs diagnostiziert. Die Verbesserung der Überlebenschancen bei Krebserkrankungen im Kindesalter erfordert die Unterstützung von Kindern und ihren Familien, während sie die unvorstellbaren sozialen, wirtschaftlichen und emotionalen Belastungen durch ein krebskrankes Kind erleben. 

Unsere Strategie

 

Zuschüsse stehen Lions-Distrikten und Multi-Distrikten in Höhe von 10.000 bis 150.000 US-Dollar zur Verfügung.  Die Projekte müssen in Koordination oder Zusammenarbeit mit bestehenden staatlichen oder gemeinnützigen medizinischen Einrichtungen für Kinderkrebs durchgeführt werden.  

Das Zuschussprogramm zu Kinderkrebs finanziert die medizinische Versorgung nicht direkt.  Wenn ein Antragsteller ein Projekt mit medizinischen Geräten oder Infrastruktur durchführen möchte, hat er möglicherweise Anspruch auf Förderung durch das LCIF-Zuschussprogramm mit Eigenanteil.

Beispiele

 

Zu den Projektbeispielen gehören unter anderem:

  • Bau, Erweiterung oder Renovierung von Kinder- und familienfreundlichen Wartezimmern in Gesundheitseinrichtungen
  • Bau, Erweiterung oder Renovierung von Räumen oder Häusern, in denen Familien sich ausruhen, schlafen oder kochen können, während ihr Kind behandelt wird
  • Projekte, die den Zugang zu oder die Beförderung zu und von Arztterminen verbessern.
  • Projekte, die sich mit dem Bildungs- und Freizeitbedarf von Krebspatienten im Kindesalter befassen, die in einer Gesundheitseinrichtung behandelt werden
  • Infrastruktur zur Unterstützung der Palliativmedizin

Antrag und Antragsfrist

Die Anträge auf Zuschüsse zu Kinderkrebs müssen spätestens 90 Tage vor Beginn der Tagungen des LCIF-Treuhändervorstands, welche im Januar, Mai und August stattfinden, eingehen.

Verbessern Sie das Leben eines Kindes

Unsere Kinder brauchen uns. Indem wir zusammenarbeiten, können wir das Leben Tausender krebskranker Kinder verbessern.

Jetzt spenden