Auf der Webseite Risikofrei helfen finden Sie interessante Tipps und Hilfsmittel, um risikofrei zu helfen.
Spenden Sie für die LCIF und unterstützen Sie Hilfsaktionen der Lionsmitglieder von zu Hause aus.

Startseite The Lions Blog Texas Children’s Global HOPE arbeitet zur Bekämpfung von Kinderkrebs mit LCIF and Lions zusammen
Globales Engagement

Texas Children’s Global HOPE arbeitet zur Bekämpfung von Kinderkrebs mit LCIF and Lions zusammen

Lion Dr. Joseph Lubega 21. Mai 2021
Ein von Krebs geheiltes Kind erhält nach seiner Behandlung im Mulago Hospital/Global Hope Center von einem Lionsmitglied eine Tapferkeitsurkunde.

Schwerwiegende Probleme erfordern außerordentliche Lösungsansätze. Für Eltern und Familien gibt es nichts Schlimmeres als eine Krebsdiagnose bei ihrem Kind. Die Hoffnungslosigkeit, die die Vorstellung eines sinnlosen, unmittelbaren Todes begleitet, kennt keine Grenzen.

Global HOPE und seine Partner haben gezeigt, dass sich das Sterben krebskranker Kinder in Afrika durchaus vermeiden lässt.

Jedes Jahr treten leider die schlimmsten Befürchtungen Tausender Kinder und Familien in Subsahara-Afrika ein. Mehr als 90 Prozent krebskranker Kinder in dieser Region sind dem Tode geweiht. Allerdings lassen sich diese Sterbefälle, diese enormen menschlichen Verluste, durchaus vermeiden. In Nordamerika und anderen Ländern mit hohem Einkommen werden über 80 Prozent der krebskranken Kinder geheilt.

Global HOPE, ein Programm des US-basierten Texas Children’s Hospital und des Baylor College of Medicine, die zu den größten und besten Institutionen zur Behandlung krebskranker Kinder zählen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranken Kindern in den afrikanischen Staaten südlich der Sahara lebensrettende Krebsbehandlungen zu ermöglichen. Dabei arbeitet Global HOPE mit der Lions Clubs International Foundation (LCIF) und Lions zusammen.

Global HOPE bemüht sich um die systematische Verringerung der Todesfälle unter krebskranken Kindern in Subsahara-Afrika. Durch Partnerschaften mit Gesundheitsministerien, tertiären Gesundheitszentren, medizinischen Fakultäten und philanthropischen Organisationen wie z. B. der Bristol Myers Squibb Foundation und LCIF verschafft Global HOPE Tausenden von Kindern in Botswana, Malawi und Uganda Zugang zu Krebsbehandlungszentren. Sowohl Heilungschancen als auch die Lebensqualität von Kindern an diesen Global HOPE-Zentren haben sich enorm verbessert.

Ein Kind in Uganda, das von Kinderkrebs geheilt wurde

Ein kleines, von Augenkrebs geheiltes Kind, das im Mulago Hospital in Uganda dank der Partnerschaft zwischen Global HOPE und LCIF behandelt wurde.

Allerdings fehlt den meisten krebskranken Kindern in Afrika weiterhin der Zugriff auf eine Krebsbehandlung mittels ausgebildeter Fachkräfte, diagnostischer Einrichtungen, Krebsmedikamenten und sonstiger Heiltherapien. In den meisten afrikanischen Ländern südlich der Sahara erhalten weniger als 20 Prozent krebskranker Kinder die erforderliche Behandlung ihrer Krebserkrankung.

Um wesentlich mehr krebskranken Kindern in Afrika eine Heilung zu ermöglichen, schloss sich Global HOPE 2019 mit LCIF und Lions zusammen. Dank ihrer finanziellen Unterstützung durch LCIF konnten Lions in vielen Ländern Gesundheitsprobleme in Angriff nehmen, was an den mehr als 400 Millionen Menschen erkennbar ist, die nun wieder sehen können. Seit 1990 haben SightFirst-Zuschüsse wesentlich zur Behandlung und Prävention von Blindheit in 112 Ländern mit geringem und mittlerem Einkommen beigetragen. Lions haben diesen beachtlichen Erfolg durch Partnerschaften mit Gesundheitsbehörden, kommunale Mobilisierung und den Einsatz von mehr als 370 Millionen US-Dollar zu Einrichtung und Ausstattung von Augenkliniken, zur Ausbildung von Augenspezialisten und zur Bereitstellung von Medikamenten für Augenerkrankungen erzielt. Genau dieses Engagement ermöglicht es Global HOPE, erfolgreich zu wirken.

Die Partnerschaft zwischen Global HOPE und LCIF begeistert mich sowohl als Lion als auch als pädiatrischer Onkologe. Noch wichtiger ist der Wendepunkt, den dies für viele Kinder und Familien in Afrika darstellt. Um anderen zu helfen, engagieren sich Lions an Global HOPE zugehörigen Behandlungszentren für krebskranke Kinder in Afrika und bewirken dort positive Veränderungen. Ein neuer Tag ist angebrochen, der Kindern in Afrika neue, grenzenlose Hoffnung beschert. Es ist eine wahre Wonne, zu sehen, wie sich Lions im Geiste der Freiwilligenarbeit eines weiteren ernsten Problems annehmen.

Mehr darüber, wie LCIF und Global HOPE zur Bekämpfung von Kinderkrebs in Subsahara-Afrika zusammenarbeiten, erfahren Sie unter lionsclubs.org/GlobalHOPE.


Lion Dr. Joseph Lubega ist pädiatrischer Hämatologe-Onkologe am Texas Children’s Hospital und dem Global Hope-Programm des Baylor College of Medicine. Außerdem gehört er dem Lions Club Kampala New Century in Uganda an.

Die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) hat verschiedene Auswirkungen auf Gemeinschaften in aller Welt. Um sicherzustellen, dass wir uns engagieren, ohne uns oder andere Risiken auszusetzen, wird empfohlen, dass Lions die Richtlinien der Centers for Disease Control, Weltgesundheitsorganisation und örtlichen Gesundheitsbehörden befolgen. Besuchen Sie auch unsere Webseite Risikofrei helfen, auf der Sie mehr dazu erfahren, wie Sie sich derzeit für Ihre Gemeinschaften engagieren können.