Die Gesundheit und Sicherheit unserer Lions, Mitarbeiter und Gemeinschaften hat für uns höchste Priorität.

Lesen Sie mehr über

unsere Reaktion

auf COVID-19.

Schließen Sie sich LCIF an und fördern Sie Lions-Hilfsaktionen, indem Sie an den

Katastrophenhilfefond

spenden.

Startseite The Lions Blog Lions und Leos in Rumänien schließen sich mit Special Olympics zusammen

Lions und Leos in Rumänien schließen sich mit Special Olympics zusammen

Jamie Konigsfeld Februar 25, 2019

Lions und Leos in Rumänien haben sich schon oft mit Special Olympics zusammengetan, um integrative Sportwettbewerbe auszurichten. Mit dem Programm „Mission: Inclusion“ der Lions Clubs International Foundation (LCIF) und Special Olympics fördern Lions und Leos Inklusion durch Sport.

Ich glaube fest daran, dass das Lions Quest-Programm das Leben und Verhalten der Teilnehmer an Special Olympics Wettbewerben positiv beeinflussen kann.

Lions, Leos und LCIF
Diese Wettbewerbe, an denen Sportler mit und ohne geistigen Behinderungen teilnehmen, geben den Special Olympics-Sportlern Selbstvertrauen und erreichen einen neues Verständnis zwischen allen Teilnehmern. Die Spiele beweisen auf tolle Art, dass Menschen mit geistigen Behinderungen die nötigen Fähigkeiten zu Leistungssportlern haben und aktive Mitglieder ihrer Gemeinschaften sind. LCIF ist stolz darauf, in der Förderung von Inklusion Partner von Special Olympics zu sein und positive Veränderungen für diese oft übersehene Menschengruppe zu bewirken.

Zu vergangenen Wettspielen gehörte Schwimmen, Sprinten, Tischtennis, Basketball, Fußball sowie das Special Olympics Fußballturnier. Lions und Leos in Rumänien unterstützen die Wettbewerbe durch ihre Teilnahme, indem sie Essen und Getränke anbieten und Sehtests für die Teilnehmer der Special Olympics durchführen.

SO Romania image

Eine perfekte Mischung: Lions Quest und Special Olympics
Mehrere der Trainer von Special Olympics, die an diesen Sportveranstaltungen teilnehmen, besuchten im vergangenen Jahr Lions Quest-Workshops und betreuen die Teilnehmer im Sinne von Lions Quest. Lions Quest ist ein Lehrplan, der auf durch Studien belegtem sozialen und emotionalen Lernen beruht, und ist Aushängeschild von LCIFs Jugendinitiativen. In dem Programm lernen Kinder im Vorkindergartenalter bis zur zwölften Klasse, in Verbindung zur Schule, Lektionen zum positiven Verhalten, zu Anti-Mobbing, Drogen- und Alkoholkenntnisse, Charakterbildung und Erziehung zur Hilfsbereitschaft. Rumänische Lions erhielten LCIF-Zuschüsse, um Lions Quest in ihren Schulen umzusetzen. Lions Quest fördert ein integratives Umfeld, in welchem alle Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, lernen können.

Zukünftige Ziele unterstützen
Lions in Rumänien hoffen, dass sie in Zukunft einen Lions Quest-Workshop gezielt für Special Olympics-Trainer abhalten können, da soziales und emotionales Lernen (SEL) die Basis für Akzeptanz und Inklusion bildet. Die Lions Quest-Weiterbildung hilft Trainern dabei, SEL-Strategien in ihr Training einzubinden und somit beziehungsorientierten Sport im Sinne von Charakterbildung und Teamentwicklung zu lehren.

„Ich glaube fest daran, dass das Lions Quest-Programm das Leben und Verhalten der Teilnehmer an Special Olympics Wettbewerben positiv beeinflussen kann“, sagt Marin Florin, Direktor von Lions Quest in Rumänien.

Auf lcif.org/BE100 erfahren Sie, wie die Campaign 100 Programme sponsert und bereitstellt, die auf die besonderen Bedürfnisse gefährdeter und schutzbedürftiger Bevölkerungsgruppen eingehen, z. B. Senioren, Menschen mit Behinderungen, Frauen, Waisen und andere, die von sozialen und wirtschaftlichen Faktoren überproportional stark betroffen sind und besonderer Hilfe bedürfen.

Jamie Konigsfeld ist Marketing Content Specialist für die Lions Clubs International Foundation.