Startseite Matching Grants

Zuschüsse mit entsprechendem Eigenanteil („Matching Grants“)

Millionen Menschen auf der ganzen Welt mangelt es an Dingen und Dienstleistungen, die für uns selbstverständlich sind. Zuschüsse mit entsprechendem Eigenanteil (sog. „Matching Grants“) finanzieren Projekte, die Menschen Zugang zu Schulbildung, Technologie, Gesundheitsleistungen, sicheren Orten für Kinderspielplätze und vielen anderen Verbesserungen bieten, die ihre Lebensumstände positiv verändern. Ziel der „Matching Grants“ ist es, den wichtigsten Bedarf innerhalb einer Gemeinschaft zu erkennen und ihn zu decken.

Über Zuschüsse mit entsprechendem Eigenanteil („Matching Grants“) 

Zuschüsse mit entsprechendem Eigenanteil („Matching Grants“), (ehemals Standardzuschüsse genannt), sind für großangelegte humanitäre Projekte gedacht, die auf ungedeckte humanitäre Bedürfnisse eingehen. Das Projekt muss einer großen Bevölkerungsgruppe zugutekommen. Es werden Zuschüsse in Höhe von 10.000 bis 100.000 USD bewilligt. 

In der Regel werden „Matching Grants“ für Bau- und Ausstattungsprojekte bereitgestellt. Zu den typischen Projekten gehören mobile Gesundheitsdienste, Zentren für blinde oder behinderte Menschen, Augenkliniken, wichtige medizinische Geräte, Pflegeheime und Schulen in Entwicklungsländern.
 

Antrag und Einsendefrist

Die Anträge auf Zuschüsse mit entsprechendem Eigenanteil müssen bis spätestens 90 Tage vor Beginn der Tagungen des LCIF-Treuhändervorstands eingehen, welche im Januar, Mai und August stattfinden. Klicken Sie hier, um sich die nächste Einsendefrist für Anträge anzusehen.

Kriterien und Antrag

Zuletzt gewährte „Matching Grants“ 

Japan, Distrikt 334-A 

  • Den Lions aus Distrikt 334-A wurden 14.735 USD für den Kauf eines neuen Systems zur Hörempfindlichkeitsanpassung für die Aichi Prefectural Chikusa-Schule für Hörgeschädigte bewilligt. Das neue System wird jährlich schätzungsweise 120 tauben und hörgeschädigten Schülern zugutekommen.

Mississippi, USA, Distrikt 30-M 

  • Den Lions aus Distrikt 30-M wurden 100.000 USD bewilligt, um in Teamarbeit mit dem Miracle League Field of Golden Triangle eine voll zugängliche Sportanlage und einen Sportplatz zu bauen. Die Anlage wird Organisationen offenstehen, die Menschen mit Behinderungen helfen. Die Sportanlage und der Sportplatz werden bei der ersten Eröffnungssaison schätzungsweise 300 Menschen zugutekommen.

Brasilien, Distrikt LC-5 

  • Den Lions aus Distrikt LC-5 wurden 75.616 USD für den Kauf einer mobilen Ophthalmologie-Station bewilligt, mit der in den ländlichen Gebieten von São Paulo, Brasilien, Augenuntersuchungen angeboten werden. Von dieser mobilen Station können jährlich schätzungsweise 7.500 Menschen profitieren.