Helfen Sie den Menschen, die dringend Sicherheit und Stabilität brauchen, und spenden Sie an de
LCIF- Fonds für Flüchtlinge und Vertriebene. Sehen Sie hier, wie wir die Ukraine unterstützen.

Startseite LCIF und das UNODC erweitern die Umsetzung von Lions-Quest in Montenegro

LCIF und das UNODC erweitern die Umsetzung von Lions-Quest in Montenegro

Ariel Dickson

Number of Macedonian Teachers Educated in Lions Quest Exceeds 100

Die Lions Clubs International Foundation (LCIF) hat im Oktober 2018 in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium von Montenegro und dem UNODC die Umsetzung des Lions-Quest-Programms Skills for Adolescence (Erwachsen werden) erweitert und zwar durch Einbeziehung 11 weiterer Grundschulen aus der Küstenregion Montenegro. Der Erweiterungsprozess begann mit der Veranstaltung einer Schulung für Lehrkräfte, u. a. 23 Lehrer, Pädagogen und Psychologen, die vom Ministerium benannt wurden. Der Workshop für berufliche Weiterbildung bereitete die Lehrer darauf vor, die Programmumsetzung in ihren Schulen zu leiten, und vermittelte relevante Unterrichtstechniken.

Bis heute haben sich 20 % aller Schulkinder in Montenegro für Lions-Quest angemeldet.

Lions-Quest ist eine evidenzbasierte Intervention, die im Besitz und unter der Leitung der Lions Clubs International Foundation steht. Das Programm basiert auf dem Methodenansatz, Schülern soziale und emotionale Kompetenzen zu vermitteln, die die Grundlage für relevante Vorgehensweisen zur Vermeidung und Verzögerung des Beginns von Drogenkonsum bilden.

In Montenegro wurde die erste Pilotphase von Lions-Quest 2015 in 17 Mittelschulen mit 1.475 Schülern durchgeführt. In Folge der positiven Resultate der ersten Pilotphase beteiligten sich 2018 noch weitere Mittelschulen aus Kotor, Bijela, Bar, Tivat, Ulcinj, Budva, Herceg Novi und Prcanj am Erweiterungsprojekt. In diesem Zyklus untersuchen LCIF and das UNODC die Wirksamkeit einer vielfältigen Umsetzungsmodalität, bei der Lehrer das Programm innerhalb von zwei akademischen Jahren durchführen anstatt innerhalb von einem Jahr. Die Ergebnisse werden systematisch gemessen, um weltweit über beste Praktiken zu informieren.

Im Rahmen des Projekts unterziehen sich geschulte Lehrkräfte Nachschulungssitzungen, bei denen LCIF und das UNODC weiterhin Daten und Bewertungen zum Projekt sammeln. Die Lehrkräfte haben Gelegenheit, Probleme in Bezug auf soziales und emotionales Lernen sowie aktuelle Themen, die die Jugend von heute betreffen, wie z. B. soziale Medien, zu besprechen. Die nächsten Folgesitzungen waren für April 2020 geplant und der aktuelle Umsetzungszyklus wurde im Juni 2020 abgeschlossen. Zwecks weiterer Informationen sehen Sie sich bitte die Web-Story des UNODC zu der Veranstaltung an, die unter www.unodc.org/southeasterneurope von Milos Stojanovic und Diane Sahakian veröffentlicht sind.

LCIF und das UNODC begannen 2014 in Südost-Europa an Lions-Quest zusammenzuarbeiten. Bisher wurde Lions-Quest in fünf Ländern der Region eingeführt: Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Nord-Mazedonien, Montenegro und Serbien. Bis heute haben sich 20 % aller Schulkinder in Montenegro für Lions-Quest angemeldet.

Video ansehen


Ariel Dickson ist bei der Lions Clubs International Foundation Regional Specialist für die Lions-Quest-Programme in Afrika, Europa, dem Nahen Osten und Südasien.