Recycling, Kreativität und Hilfeleistungen kommen zusammen

Lion Magazine Januar 15, 2018
California
USA

In Sonora, Kalifornien, sagt ein hölzerner Schneemann auf dem Rasen viel mehr aus als „Frohe Feiertage“.

Die Schneemänner wie auch die hölzernen Kürbisse, die an Halloween Häuser dekorierten, sind ein Zeichen der Unterstützung für das Sonora Lions’ Tree Mortality Aid Program (TMAP).

Dank TMAP verwenden die Lions das Holz von Bäumen, die von Käfern zerstört wurden, zur Fertigung dekorativer Gartenornamente und verkaufen diese, um Geld aufzubringen. Die Gelder helfen einkommensschwachen und älteren Menschen, die Kosten für die Entfernung anderer von Käfern zerstörten Bäume auf ihrem Grundstück zu bestreiten.

Sonora liegt inmitten der Central Sierra und Staatsbeamte schätzen, dass rund 66 Millionen Bäume aufgrund einer tödlichen Kombination aus Dürre und Käferbefall eingegangen sind. Obwohl sich die meisten dieser Bäume auf staatseigenem Land befinden, trifft das nicht auf alle zu. Für Hausbesitzer kann sich die Entfernung eines abgestorbenen Baums als schwierig und teuer erweisen. Viele Leute haben mehr als einen.

Die Entfernung toter Bäume ist wichtig, erklärte Lion und pensionierter Forstdienst-Angestellter Glen Gottschall seinem Club letztes Jahr. Tote Bäume in der Nähe eines Hauses stellen eine Gefahr durch Umfallen sowie eine Brandgefahr dar. Aber viele Menschen können es sich nicht leisten, Bäume entfernen zu lassen oder schaffen es nicht selbst.

Angesichts dieses Problems hatten Past Distrikt-Governor und Lion Tom Penhallegon aus Sonora die Idee, TMAP zu organisieren. Mit der Unterstützung anderer Behörden in Sonora wurden über 100 Personen ermittelt, die Unterstützung brauchen, und es wurden über 150 Bäume von Privatgrundstücken entfernt, so Penhallegon.

„Die Brandgefahr wurde dieses Jahr ganz offensichtlich. Er sagt: „Die durchschnittlichen Kosten zur Entfernung von Bäumen auf einem Privatgrundstück betragen 1.000 USD pro Baum, und viele dieser Häuser haben zwischen vier und vierzehn Bäumen, die zur Einhaltung staatlicher Bestimmungen entfernt werden müssen.“

Die Lions erhalten die 7,6 cm dicken Holzscheiben und mit einigen Dübelstangen, Knöpfen, Farbe, einem gebrauchten Schal und etwas artistischem Talent verwandeln sie eine schlechte Situation in eine Spendenaktion und einen Anlass zum Lächeln.

Er sagt: „Die festlichen Figuren sind beliebt und das Programm hat 27.000 USD aufgebracht.“ Die Lions und andere zivilgesellschaftliche Organisationen wollen diese Summe auf 1 Mio. USD erhöhen.

TMAP hat auch Zuschüsse im Gesamtwert von über 100.000 USD vom Staat, von Unternehmen und lokalen Einrichtungen erhalten. Der Rest wird durch Projekte der Lions, Kiwanis und Rotary Clubs sowie durch örtliche Spender aufgebracht und die Lions erwarten, dass das Projekt mindestens zwei weitere Jahre andauern wird.

Die großartigsten Berichte der Welt

Jeden Monat veröffentlicht das LION-Magazin inspirierende Berichte über die Auswirkungen, die Lions auf ihre lokalen Gemeinschaften und auf die ganze Welt haben.

 

Lesen Sie die aktuellste Ausgabe