Auf der Webseite Risikofrei helfen finden Sie interessante Tipps und Hilfsmittel, um risikofrei zu helfen.
Spenden Sie für die LCIF und unterstützen Sie Hilfsaktionen der Lionsmitglieder von zu Hause aus.

Startseite Häufig gestellte Fragen zu Wahlen während COVID 19

Überblick für Distrikte und Multi-Distrikte

Aufgrund der globalen Besorgnis rund um die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) haben wir Fragen zu den verfassungsmäßig vorgeschriebenen Versammlungen von Distrikten und Multi-Distrikten erhalten. LCI kann die Bedenken nachvollziehen und möchte Distrikten und Multi-Distrikte dabei unterstützen, die Sicherheit aller Lions und Gemeinschaften zu gewähren.

In Distrikten und Multi-Distrikten, die nicht betroffen sind und sich ohne Risiko versammeln können, empfehlen wir, Versammlungen wie geplant abzuhalten, dabei aber die Situation im Auge zu behalten.

In Lions-Distrikten (Einzel-, Sub- und Multi-Distrikte) in Ländern, in denen Versammlungen aus Sicherheitsgründen eingeschränkt oder nicht empfohlen sind, sind alternative Methoden für die vorgeschriebenen Wahlen erlaubt.

Die Mehrheit der Bestimmungen Ihrer Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen gelten trotzdem für die Wahlen, z. B.:

  1. Notwendigkeit einer offiziellen Einladung mit Angabe von Uhrzeit, Datum und Veranstaltungsort
    1. Falls es sich nicht um eine Präsenzversammlung handelt, muss diese Einladung erläutern,
      1. wie die Wahlen abgehalten werden,
      2. bis zu welchen Zeitpunkt ausstehende Gebühren zu entrichten sind, um Delegierten das Stimmrecht zu gewähren,
      3. wann die Wahlen enden und Stimmzettel eingereicht sein müssen (bzw. welches Datum der Poststempel zeigen muss), um gültig zu sein
    2. Der Distrikt muss ausreichend nachweisen, dass alle Lions Clubs des Distrikts die notwendigen Informationen zur Distrikt-Versammlung und den Wahlen erhalten haben.
  2. Ein Nominierungsausschuss muss benannt werden
    1. Kandidaten müssen ihre Absicht erklären, sich zur Wahl für ein bestimmtes Amt zu stellen, und der Nominierungsausschuss muss alle Kandidaten wie in der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen festgelegt validieren
  3. Ein „Credentials“-Ausschuss (Ausschuss zur Bestätigung des Delegiertenstatus) muss benannt werden
    1. Dieser Ausschuss muss die Beglaubigungsbescheinigungen der Clubdelegierten prüfen und sorgt dafür, dass nur diejenigen Clubs Erlaubnis zur Wahl erhalten, die auch Anspruch auf Delegierte haben
    2. Der Ausschuss stellt sicher, dass alle berechtigten Clubs formelle Stimmzettel für die Wahl erhalten
  4. Wahlausschuss
    1. Der Ausschuss legt das Format des Stimmzettels fest und ist für alle anderen Wahlunterlagen, Stimmzettelauswertung und Beseitigung eventueller Unklarheiten hinsichtlich der Gültigkeit einzelner Stimmzettel zuständig. Die Entscheidung des Ausschusses ist endgültig und rechtsverbindlich.
    2. Wenn Wahlen auf dem elektronischen Wege stattfinden, muss der Wahlausschuss die Erlaubnis haben, die Stimmenauswertung zu validieren oder zu bestätigen.
  5. Die Abstimmung muss geheim abgehalten werden
    1. Jede Stimme ist vertraulich, bei elektronischen wie anderweitigen Wahlen.
  6. Präsenzpflicht
    1. Quorum fällt bei eletronischen wie anderweitigen Wahlen an und muss basierend auf Teilnahme in Echtzeit festgehalten werden.

Wir empfehlen, dass alle Distrikte sich nach der Internationale Satzung und den Zusatzbestimmungen sowie den obligatorische Vorschriften in der einheitlichen Fassung der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen richten, um Wahlbeschwerden zu vermeiden.

Alle Handlungen eines Distrikts nach bestem Gewissen, um eine freie und faire Wahl zu ermöglichen, werden in Falle einer formellen Wahlbeschwerde berücksichtigt.

Bei Fragen können Sie sich an die Hauptabteilung „Legal“ unter legal@lionsclubs.org wenden.
 

Häufig gestellte Fragen zu Wahlen während COVID-19

Unter der COVID-19-Pandemie sind wir gezwungen, die Art und Weise, auf die wir leben, arbeiten und helfen, anzupassen. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen für Zusammenkünfte hat Lions Clubs International diese Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Versammlungen und Wahlen zusammengestellt. 

  1. Kann die Multi-Distrikt-Versammlung / die Distrikt-Versammlung auf ein späteres Datum verschoben werden?  
    Ja. Wir bitten darum, dass wir frühzeitig per offiziellen Bescheid über die Versammlung unterrichtet werden (bzw. abgeändertem offiziellen Bescheid, falls bereits geschehen). Der Termin der Distrikt-Versammlung darf nicht weniger als 30 Tage vor Beginn der Internationalen Convention liegen, und der Termin der Multidistrikt-Versammlung darf nicht weniger als 15 Tage vor Beginn der Internationalen Convention liegen.
     
  2. Kann die Distrikt-Versammlung, wenn nötig, nach der Multi-Distrikt-Versammlung stattfinden?
    Ja.  Wenn auf der Distrikt-Versammlung keine Beschlüsse gefasst werden, die auch auf der Multidistrikt-Versammlung zu genehmigen sind, darf ein Distrikt seine Versammlung nach der Multidistrikt-Versammlung abhalten.
     
  3. Dürfen Wahlen elektronisch durchgeführt werden? 
    Ja, der Internationale Vorstand hat Distrikte und Multidistrikte dazu autorisiert, ihre Versammlungen bzw. Wahlen auf alternativem Wege abzuhalten, wie z. B. per Post, E-Mail, mobile Anwendung oder andere angemessene Weise, wie mithilfe eines dritten Anbieters.
     
  4. Empfiehlt LCI eine bestimmte Plattform für Versammlungen oder Wahlen?
    Aufgrund der Komplexität und Vielfalt an Anforderungen, Budgets und Angeboten entscheidet jeder Club, Distrikt und Multi-Distrikt selbst, welche Plattform am besten geeignet ist. Wir empfehlen, ausreichend Informationen zu den Angeboten einzuholen und zu vergleichen.
     
  5. Wie können Clubs ihre Gebühren zahlen, wenn Banken geschlossen sind?
    In dem Fall, dass es einem Lions Club unmöglich ist, ausstehende Beträge zu begleichen, weil Banken geschlossen sind oder aufgrund anderer staatlicher Einschränkungen, soll der Ausschuss zur Prüfung der Wahlberechtigung Delegierte gestatten, wenn der Club eine Zahlungsmethode wie eine Geldanweisung oder einen Scheck ausstellen kann, die zeigt, dass der Club den ausstehenden Betrag zahlen kann.
     
  6. Dürfen Distrikt-Governor Ihre Amtszeit um ein Jahr verlängern?
    Nein. Die Internationale Satzung verbietet es Distrikt-Governorn, ihre eigene Nachfolge anzutreten. Die obligatorischen Vorschriften in der einheitlichen Fassung der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen sehen vor, dass Amtsträger jährlich gewählt werden. Falls dies nicht geschieht, entsteht eine Vakanz im Geschäftsjahr.
     
  7. Wenn wir unsere Versammlung nicht abhalten können, um Amtsträger zu wählen: Was passiert dann?  
    Falls eine Distrikt-Versammlung und die Wahlen nicht mindestens 30 Tage vor Beginn der Internationalen Convention abgehalten werden können, wird das Amt der Distrikt-Amtsträger als voraussichtlich vakant erklärt. Das Distrikt-Governorteam wird gemäß der Prozedur zur Füllung der Vakanz ausgewählt. In diesem Fall muss der Immediate Past Distrikt-Governor sich an DistrictOfficers@lionsclubs.org wenden und erhält genaue Informationen zum Prozess.
     
  8. Wie wird „in good standing“, d. h. ein vollberechtigter Status, definiert?
    Der internationale Vorstand hat beschlossen, dass die Zahlung der internationalen Gebühren flexibel gehandhabt wird. Lions Clubs, die am 31. Dezember 2020 im vollberechtigten Status waren, werden nicht in den Status Quo versetzt oder finanziell suspendiert, wenn internationale Gebühren bis zum 30. Juni 2021 ausstehen. Ein Club gilt demnach auf einer Distrikt- oder Multi-Distrikt-Versammlung als vollberechtigt und hat Anrecht auf Delegierte, solange er nicht aus finanziellen Gründen suspendiert ist oder sich im Status Quo befindet und alle Distrikt- und Multi-Distriktgebühren gezahlt hat.
    Es gilt: Ein Lions Club gilt auf einer Distrikt- oder Multi-Distrikt-Versammlung als vollberechtigt und hat Anrecht auf Delegierte, solange er nicht aus finanziellen Gründen suspendiert ist oder sich im Status Quo befindet, und
    1. Alle Distriktgebühren (Einzel-, Sub- bzw. Multi-Distrikt) vollständig beglichen hat; und
    2. Keine ausstehenden internationalen Gebühren oder Beiträge über 10 US-Dollar aufweist; und
    3. Keine ausstehenden Kontobeträge bei Lions Clubs International von mehr als 50 US-Dollar seit mindestens neunzig (90) Tagen hat.

Wenn Sie weitere Fragen zu Distrikt- oder Multidistrikt-Versammlungen haben, wenden Sie sich bitte an DistrictOfficers@lionsclubs.org

Club Elections

  1. Wenn unser Club sich nicht treffen kann, wie sollen wir unsere jährliche Wahl der Clubamtsträger durchführen? 
    Die Standardzusatzbestimmungen von Clubs gestatten es allen Lions Clubs, Clubsitzungen in alternativen Versammlungsformaten durchzuführen, soweit diese nicht in der Clubsatzung untersagt wurden. Dadurch könne alle Lions Clubs ein Format für die Durchführung der Wahlen bestimmen und dabei auf die Bedürfnisse der Mitglieder eingehen. Mögliche Formate sind z. B. per Telefon, Videokonferenz oder E-Mail. Auch andere Formate sind möglich, insofern die Mitglieder damit einverstanden sind.

Wenn Sie zusätzliche Fragen oder Bedenken rund um die Wahlen oder Clubabläufe haben, können Sie uns per E-Mail unter clubofficers@lionsclubs.org erreichen.