Helfen Sie den Menschen, die dringend Sicherheit und Stabilität brauchen, und spenden Sie an de
LCIF- Fonds für Flüchtlinge und Vertriebene. Sehen Sie hier, wie wir die Ukraine unterstützen.

Startseite Häufig gestellte Fragen zu Wahlen während COVID-19

Überblick für Distrikte und Multi-Distrikte

Nach wie vor ist die Sorge um das Covid-19-Virus („Coronavirus“) weit verbreitet und lokale Regierungen versuchen, die Ausbreitung der Krankheit oder ihrer Varianten zu überwachen. Bei der Entscheidung, ob die in der Satzung vorgeschriebene Versammlung im Präsenzformat durchgeführt wird, steht die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer für Distrikte und Multidistrikte im Vordergrund. LCI kann die Bedenken nachvollziehen und möchte Distrikte und Multidistrikte dabei unterstützen, die Sicherheit aller Lions und Communitys zu gewährleisten.

Lions-Distrikte (Einzel-, Sub- und Multidistrikte) in Ländern, in denen Versammlungen aus Sicherheitsgründen durch die Behörden eingeschränkt oder nicht möglich sind, können alternative Methoden für die vorgeschriebenen Wahlen verwenden.

Bitte beachten Sie bei der Festlegung des Termins für die Distriktversammlung das Format der Durchführung. Eine Änderung des Wahltermins muss in Übereinstimmung mit der Satzung und den Zusatzbestimmungen des Distrikts (Einzel-, Unter- oder Multidistrikt) erfolgen. Distrikte müssen bei Änderungen des Termins oder Orts der Versammlung durch angemessene Maßnahmen für die Durchführung einer freien und fairen Wahl sorgen, ohne die Anzahl der Delegierten einzuschränken, die an der Versammlung teilnehmen können.    

Lions-Distrikte (Einzel-, Unter- und Multidistikte), die aufgrund staatlicher Maßnahmen wegen der anhaltenden Pandemie ihre Wahlen nicht persönlich durchführen können, sollten ihre Wahlen elektronisch durchführen.  Wir empfehlen allen Distrikten, die Wahlen durch einen seriösen und unabhängigen Drittanbieter durchführen zu lassen. 

Die Mehrheit der Bestimmungen Ihrer Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen gelten trotzdem für die Wahlen, z. B.:

  1. Mindestens sechzig (60) Tage vor der Distriktversammlung soll eine offizielle Einladung mit Zeit-, Datums- und Ortsangabe an alle Clubs herausgehen.
    1. Falls es sich nicht um eine Präsenzversammlung handelt, muss diese Einladung erläutern,
      1. wie die Wahlen abgehalten werden,
      2. bis zu welchen Zeitpunkt ausstehende Gebühren zu entrichten sind, um Delegierten das Stimmrecht zu gewähren,
      3. wann die Wahlen enden und Stimmzettel eingereicht sein müssen (bzw. welches Datum der Poststempel zeigen muss), um gültig zu sein
    2. Der Distrikt muss ausreichend nachweisen, dass alle Lions Clubs des Distrikts die notwendigen Informationen zur Distrikt-Versammlung und den Wahlen erhalten haben.
  2. Der Nominierungsausschuss jedes Distrikts muss mindestens sechzig (60) Tage vor Beginn der Versammlung festgelegt sein.
    1. Kandidaten müssen ihre Absicht erklären, sich zur Wahl für ein bestimmtes Amt zu stellen, und der Nominierungsausschuss muss alle Kandidaten wie in der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen festgelegt validieren
  3. Ein „Credentials“-Ausschuss (Ausschuss zur Bestätigung des Delegiertenstatus) muss benannt werden
    1. Dieser Ausschuss muss die Beglaubigungsbescheinigungen der Clubdelegierten prüfen und sorgt dafür, dass nur diejenigen Clubs Erlaubnis zur Wahl erhalten, die auch Anspruch auf Delegierte haben
    2. Der Ausschuss stellt sicher, dass alle berechtigten Clubs formelle Stimmzettel für die Wahl erhalten
  4. Wahlausschuss
    1. Der Ausschuss legt das Format des Stimmzettels fest und ist für alle anderen Wahlunterlagen, Stimmzettelauswertung und Beseitigung eventueller Unklarheiten hinsichtlich der Gültigkeit einzelner Stimmzettel zuständig. Die Entscheidung des Ausschusses ist endgültig und rechtsverbindlich.
    2. Wenn Wahlen auf dem elektronischen Wege stattfinden, muss der Wahlausschuss die Erlaubnis haben, die Stimmenauswertung zu validieren oder zu bestätigen.
  5. Die Abstimmung muss geheim abgehalten werden
    1. Jede Stimme ist vertraulich, bei elektronischen wie anderweitigen Wahlen.
  6. Präsenzpflicht
    1. Quorum fällt bei eletronischen wie anderweitigen Wahlen an und muss basierend auf Teilnahme in Echtzeit festgehalten werden.

Wir empfehlen, dass alle Distrikte sich nach der Internationale Satzung und den Zusatzbestimmungen sowie den obligatorische Vorschriften in der einheitlichen Fassung der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen richten, um Wahlbeschwerden zu vermeiden.

Alle Handlungen eines Distrikts nach bestem Gewissen, um eine freie und faire Wahl zu ermöglichen, werden in Falle einer formellen Wahlbeschwerde berücksichtigt.

Bei Fragen können Sie sich an die Hauptabteilung „Legal“ unter legal@lionsclubs.org wenden.
 

Häufig gestellte Fragen zu Wahlen während COVID-19

Unter der COVID-19-Pandemie sind wir gezwungen, die Art und Weise, auf die wir leben, arbeiten und helfen, anzupassen. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen für Zusammenkünfte hat Lions Clubs International diese Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Versammlungen und Wahlen zusammengestellt. 

  1. Können wir die Multidistrikt- oder Distriktversammlung wegen COVID 19 auf ein späteres Datum verschieben?  
    Ja. Die Distriktversammlung muss mindestens 30 Tage vor der Internationalen Convention und die Multidistriktversammlung mindestens 15 Tage vor der Internationalen Convention abgehalten werden.
     
  2. Kann die Distrikt-Versammlung, wenn nötig, nach der Multi-Distrikt-Versammlung stattfinden?
    Ja.  Wenn auf der Distrikt-Versammlung keine Beschlüsse gefasst werden, die auch auf der Multidistrikt-Versammlung zu genehmigen sind, darf ein Distrikt seine Versammlung nach der Multidistrikt-Versammlung abhalten.
     
  3. Dürfen Wahlen elektronisch durchgeführt werden? 
    Ja, der Internationale Vorstand hat den Distrikten und Multidistrikten die Genehmigung erteilt, Versammlungen und/oder Wahlen auf alternativen Wegen durchzuführen, wie z.B. per Post, E-Mail, mobiler Anwendung oder einer anderen angemessenen Methode, wie z.B. der Inanspruchnahme eines Drittanbieters für Wahlen, um freie und faire Wahlen zu gewährleisten.
     
  4. Empfiehlt LCI eine bestimmte Plattform für Versammlungen oder Wahlen?
    Aufgrund der Komplexität und Vielfalt an Anforderungen, Budgets und Angeboten entscheidet jeder Club, Distrikt und Multi-Distrikt selbst, welche Plattform am besten geeignet ist. Wir empfehlen, ausreichend Informationen zu den Angeboten einzuholen und zu vergleichen.
     
  5. Dürfen Distrikt-Governor Ihre Amtszeit um ein Jahr verlängern?
    Nein. Die Internationale Satzung verbietet es Distrikt-Governorn, ihre eigene Nachfolge anzutreten. Die obligatorischen Vorschriften in der einheitlichen Fassung der Distriktsatzung und Zusatzbestimmungen sehen vor, dass Amtsträger jährlich gewählt werden. Falls dies nicht geschieht, entsteht eine Vakanz im Geschäftsjahr.
     
  6. Wenn wir unsere Versammlung nicht abhalten können, um Amtsträger zu wählen: Was passiert dann?  
    Falls eine Distrikt-Versammlung und die Wahlen nicht mindestens 30 Tage vor Beginn der Internationalen Convention abgehalten werden können, wird das Amt der Distrikt-Amtsträger als voraussichtlich vakant erklärt. Das Distrikt-Governorteam wird gemäß der Prozedur zur Füllung der Vakanz ausgewählt. In diesem Fall muss der Immediate Past Distrikt-Governor sich an DistrictOfficers@lionsclubs.org wenden und erhält genaue Informationen zum Prozess.
     
  7. Wie wird „in good standing“, d. h. ein vollberechtigter Status, definiert?
    Ein Club gilt demnach auf einer Distrikt- oder Multidistriktversammlung als vollberechtigt und hat Anrecht auf Delegierte, solange er nicht aus finanziellen Gründen suspendiert ist oder sich im Status Quo befindet und alle Distrikt- und Multidistriktgebühren bezahlt wurden.

    Damit ein Lions Club als vollberechtigt („in good standing“) gilt und Berechtigung auf Delegierte auf der Convention hat, darf er sich nicht im Status Quo oder finanzieller Suspendierung befinden, muss
    1. Alle Distriktgebühren (Einzel-, Sub- bzw. Multi-Distrikt) vollständig beglichen hat; und
    2. Keine ausstehenden internationalen Gebühren oder Beiträge über 10 US-Dollar aufweist; und
    3. Keine ausstehenden Kontobeträge bei Lions Clubs International von mehr als 50 US-Dollar seit mindestens neunzig (90) Tagen hat.
  8. Wann sollten die Ergebnisse der Distriktversammlung an LCI übermittelt werden?
    Innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach Abschluss jeder Versammlung eines Einzel- oder Subdistrikts muss jeder Kabinettsekretär dem internationalen Hauptsitz einen (1) Satz des vollständigen Protokolls zustellen.

  9. Clubdelegiertenquote für die Distriktwahlen:
    Jeder offiziell gegründete, vollberechtigte Club in der Vereinigung und seinem Distrikt (Einzel-, Sub- und Multidistrikt) hat das Recht, einen (1) Delegierten und einen stellvertretenden Delegierten pro zehn (10) Mitglieder zu jeder jährlichen Versammlung seines Distrikts (Einzel-, Sub- und Multidistrikt) zu schicken, die laut Aufzeichnungen des Hauptsitzes vom ersten Tag des Vormonats, in dem die Versammlung stattfindet, seit mindestens einem Jahr und einem Tag (oder dem Großteil dieses Zeitraums) Mitglieder dieses Clubs sind. Mit der Maßgabe, dass jeder Club Anspruch auf mindestens einen (1) Delegierten und stellvertretenden Delegierten hat und der Maßgabe, dass jeder Distrikt (Einzel-, Sub- und Multidistrikt) gemäß Bestimmung seiner Satzung & Zusatzbestimmungen jedem Past Distrikt-Governor den vollen Delegiertenstatus einräumen kann, sofern er Mitglied eines Clubs dieses Distrikts ist und nicht in die Delegiertenquote seines Clubs einbezogen wird. Jede/r anwesende, bestätigte Delegierte hat das Recht, bei der Wahl eines jeden neu zu besetzenden Amtes und zu allen auf dieser jeweiligen Versammlung vorgelegten Fragen eine (1) Stimme abzugeben. Die in diesem Absatz erwähnte Mehrheit muss aus fünf (5) oder mehr Mitgliedern bestehen. Die Delegiertenquote jedes neu gegründeten und jedes anderen offiziell gegründeten Clubs, der vor Beginn einer Versammlung neue Mitglieder aufnimmt, wird anhand der Mitglieder berechnet, die gemäß Aufzeichnungen des internationalen Hauptsitzes seit mindestens einem Jahr und einem Tag Mitglieder dieses Clubs sind. Rückständige Beiträge können bis zu fünfzehn (15) Tage vor der Delegiertenbescheinigung beglichen werden, um den vollberechtigten Status zu erhalten, wobei der genaue Schlusstermin durch die Bestimmungen der jeweiligen Versammlung festgelegt wird.

  10. Welche Unterlagen müssen in Zusammenhang mit der Distriktwahl zwingend an den LCI-Hauptsitz geschickt werden?

    • Protokoll der Distriktversammlung
    • Distriktversammlungsbericht (DA 20)
    • Formular für biografische Angaben des Distrikt-Governors (DA 904)
    • Formular für biografische Angaben des Ersten Vize-Distrikt-Governors (DA 906)
    • Formular für biografische Angaben des Zweiten Vize Distrikt-Governors (DA 907)
  11. Wie wird der Ort der Distriktversammlung bestimmt? 
    Der Veranstaltungsort wird von den Delegierten der vorangegangenen jährlichen Versammlung gewählt, es sei denn, es wird gemäß der Satzung und den Zusatzbestimmungen des Distrikts eine Änderung des Veranstaltungsorts beschlossen.

  12. Kann der Distrikt-Governor den Versammlungsort ändern?
    Distrikt-Governor sind nicht befugt, den Ort einer Distriktversammlung einseitig zu ändern. Das Distriktkabinett kann den Veranstaltungsort der Versammlung jederzeit aus gutem Grund ändern, sofern eine Änderung des Ortes gemäß der Satzung und den Zusatzbestimmungen des Distrikts genehmigt wird.

  13. Kann eine Distriktversammlung außerhalb des geografischen Gebiets des Distrikts abgehalten werden? 
    Sofern die Wahl des Versammlungsorts gemäß der Satzung und den Gesetzen des Distrikts erfolgt, können Distriktversammlungen außerhalb des geografischen Gebiets abgehalten werden.  

  14. Wieviele Tage vor Beginn einer Versammlung kann der Versammlungsort gewechselt werden? 
    Jeder Club im Distrikt muss mindestens dreißig (30) Tage vor Beginn der Versammlung über die Änderung des Veranstaltungsorts schriftlich benachrichtigt werden, es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor, die für den Distrikt unvorhersehbar waren.

  15. Wann erhält der Distrikt die Liste der zertifizierten Delegierten?
    Der Distrikt-Governor gibt die Daten der Versammlung in MyLCI ein.  Sobald die Website aktualisiert wurde, kann die bestätigte Liste ca. am ersten Tag des Monats vor dem Monat, in dem die Versammlung stattfindet, abgerufen werden. 

  16. Qualifikationen der Kandidaten für das Amt des Ersten und Zweiten Vize-Distrikt-Governors.
    Nur der amtierende Erste Vize-Distrikt-Governor kann sich um das Amt des Distrikt-Governors bewerben.

    Nur der amtierende Zweite Vize-Distrikt-Governor kann sich um das Amt des Ersten Vize-Distrikt-Governors bewerben. 

    Der Kandidat für das Amt des zweiten Vize-Distrikt-Governors soll: 

    1. Aktives und vollberechtigtes Mitglied eines offiziell gegründeten und vollberechtigten Lions Clubs in seinem/ihrem Einzel- oder Subdistrikt sein. 
    2. Die Befürwortung seines Clubs oder der Mehrheit der Clubs in seinem/ihrem Einzel- oder Subdistrikt sichern.
    3. Bei Amtsantritt als zweiter Vize-Distrikt-Governor die folgenden Ämter innegehabt haben:
      1. Clubpräsidentschaft: volle Amtszeit oder den Großteil der vollen Amtszeit als Clubpräsident eines Lions Clubs und Mitglied im Clubvorstand eines Lions Clubs für mindestens zwei (2) weitere Jahre; und 
      2. Zone- oder Region Chairperson oder Kabinettsekretär/in und/oder Kabinettschatzmeister/in für die volle Amtszeit oder den Großteil der vollen Amtszeit. 
      3. Die Amtszeiten der oben genannten Ämter dürfen sich nicht überschnitten haben.

Wenn Sie weitere Fragen zu Distrikt- oder Multidistrikt-Versammlungen haben, wenden Sie sich bitte an DistrictOfficers@lionsclubs.org

Club Elections

  1. Wenn unser Club sich nicht treffen kann, wie sollen wir unsere jährliche Wahl der Clubamtsträger durchführen? 
    Die Standardzusatzbestimmungen von Clubs gestatten es allen Lions Clubs, Clubsitzungen in alternativen Versammlungsformaten durchzuführen, soweit diese nicht in der Clubsatzung untersagt wurden. Dadurch könne alle Lions Clubs ein Format für die Durchführung der Wahlen bestimmen und dabei auf die Bedürfnisse der Mitglieder eingehen. Mögliche Formate sind z. B. per Telefon, Videokonferenz oder E-Mail. Auch andere Formate sind möglich, insofern die Mitglieder damit einverstanden sind.

Wenn Sie zusätzliche Fragen oder Bedenken rund um die Wahlen oder Clubabläufe haben, können Sie uns per E-Mail unter clubofficers@lionsclubs.org erreichen.