Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Lions Clubs International
Zum Seitenende springen

Botschaft des Präsidenten

Botschaft des Präsidenten

Internationaler Präsident 2016/2017Chancellor Bob Corlew

Der Daseinszweck der Lions – heute derselbe wie früher

Die Seiten des LION Magazine in den Anfangsjahren der Lions in den 1920ern waren voller Geschichten mit Titeln wie „Der Sinn der Lions“, „Die Bedeutung des Lionismus“ und „Der Wert der Lions“. Ein Club von und für Geschäftsmänner, der sich dem Dienst an der Gemeinschaft verschrieben hatten, war damals noch ein neues Konzept – und aus heutiger Sicht wirkt es, als hätten die Lions sich selbst versichern müssen, auf dem richtigen Weg zu sein. Die Unsicherheit ging so weit, dass Lions infrage stellten, ob die Lions-Clubs überhaupt überleben würden. „In meinem Leben sah ich Organisationen, die mit hehren Idealen gegründet wurden, für einige Zeit florieren, um dann in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Ist dieses Schicksal auch dem Lionismus bestimmt? Ich hoffe nicht.“ Diese Worte schrieb District Governor A. Baker aus Cheyenne, Wyoming, im Januar 1922.

Aber die Lions hielten Kurs. Sie hielten am Konzept des dienenden Helfens fest. Kameradschaft war ein Aspekt der Mitgliedschaft. Über allem stand jedoch das dienende Helfen. „Der Club lebt durch seine Aktivitäten“, so die Überschrift einer Kolumne aus dem Jahr 1927, verfasst vom damaligen internationalen Präsidenten Irving Camp aus Johnstown, Pennsylvania. „Zeigen Sie mir einen Club, in dem man sich nur trifft und isst, und ich zeige Ihnen einen Club, der den Aufruf zum Dienst an der Gemeinschaft nicht gehört hat, wie er in den Grundsätzen unserer großartigen und selbstlosen Organisation verankert ist“, schrieb er damals.

Jetzt, kurz vor dem Jahrestag unseres 100-jährigen Bestehens im kommenden Jahr, wissen wir, dass unsere Altvorderen Recht hatten. Der Dienst an der Gemeinschaft ist es, was einen Lion ausmacht. Das tun wir. Und das sind wir. Nie war das deutlicher zu sehen als in den letzten Jahren. Wir hatten uns das Ziel gesetzt, bis zum 30. Juni 2018 100 Millionen Menschen mit unseren Hilfsdiensten zu erreichen. Dazu starteten wir vier Kampagnen: „Unsere Jugend wird aktiv“, „Sehkraft für alle“, „Den Hunger lindern“ und „Schutz für unsere Umwelt“.

Natürlich haben wir uns gefragt, ob dieses Ziel realistisch ist, weil die Clubs bislang in der Regel an Lions Clubs International meldeten, 8 Millionen Menschen pro Jahr mit Hilfsdiensten zu erreichen (wir wussten aber, dass die eigentliche Zahl höher war). Mit großer Freude kann ich Ihnen mitteilen, dass wir Anfang September unser Ziel erreicht haben, 100 Millionen Menschen zu helfen. Sie können stolz darauf sein, Teil einer Organisation zu sein, die ihre hohen Idealen mit Leben füllt.

Wie bei den Lions früherer Tage steht bei uns der Dienst an der Gemeinschaft an erster Stelle. Anders als sie sind wir jedoch fest davon überzeugt, dass dies auch noch lange so sein wird! Ich danke Ihnen für alles, was Sie als Lion tun, und ich hoffe, wir sehen uns auf dem 100. internationalen Kongress in Chicago vom 30. Juni bis 4. Juli 2017.

Chancellor Bob Corlew

Internationaler Präsident von Lions Clubs International

Zum Seitenanfang springen