Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Lions Clubs International
Zum Seitenende springen

Botschaft des Präsidenten

Botschaft des Präsidenten

Naresh Aggarwal

Internationaler Präsident 2017/2018

Die Linderung der Hungersnot ist eine unserer obersten Prioritäten

Für Amerikaner ist das Thanksgiving-Fest ein Fest des Dankes für den ihnen widerfahrenen Segen. In den meisten Nationen ist die Danksagung jedoch auch Teil der Kultur. In Indien beginnen Hindus ihren Tag in ihrem eigenen Schrein, um das Göttliche mit frischen Blumen und Prasadam (eine Essensopfergabe) zu ehren. Bei jedem hinduistischen Fest führt man sich den Segen, den man in seinem Leben erfahren hat, vor Augen und dankt Gott dafür.

Aus Dankbarkeit etwas zurückzugeben, ist Teil der Kultur von Lions. Wir helfen anderen, weil wir dankbar sind. Wir sind uns der Vorteile, die wir haben, bewusst und wünschen uns zutiefst, anderen das, was ihnen fehlt, zu geben.

Leider gibt es viele Menschen, die nicht genug zu essen haben. Fast 800 Millionen Menschen gehen jede Nacht hungrig zu Bett und alle 15 Sekunden verhungert ein Mensch. Hunger ist ein Problem, das sowohl in Industrieländern als auch in Entwicklungsländern besteht. Schockierenderweise gibt es in den USA 16 Millionen Haushalte, die unterernährt sind, während es in meinem Heimatland Indien 180 Millionen Hungernde gibt. In Afrika ist die Lage noch schlimmer. Millionen von Menschen leiden unter chronischem Hunger, der durch Trockenheit, Unruhen und hohe Nahrungsmittelpreise verursacht wird.

Dank der „grünen Revolution“, die den Nahrungsmittelanbau gesteigert hat, kann Hunger bezwungen werden. Es geht zum großen Teil darum, die Nahrungsmittel, die uns zur Verfügung stehen, Menschen in Not zukommen zu lassen. Mit Lions haben wir die Zwischenhändler ausgeschaltet. Wir haben ein ganzes Heer an freiwilligen Helfern, die dazu bereit und in der Lage sind, Hunger zu besiegen.

Da wir wissen, wie lebenswichtig Nahrung ist und wie gut Lions dazu in der Lage sind, den Hunger zu lindern, hat Lions Clubs International Hunger als einen von fünf Hauptschwerpunktbereichen zur Priorität gemacht. Unterstützen Sie deshalb also Ihre lokalen Lebensmittelbanken und Ihre Tafeln. Helfen Sie Kindern aus Familien mit niedrigem Einkommen in den Schulen. Spenden Sie an LCIF, die routinemäßig hocheffektive Lions-Projekte zur Linderung des Hungers unterstützt.

Tun Sie, was Sie können. Wie Mutter Teres sagte „Nicht jeder von uns kann Großartiges leisten. Doch wir können kleine Dinge mit großer Liebe tun.“ Engagieren Sie sich deshalb mit Ihrem Club oder mit Ihrem Distrikt für hungernde Menschen. Lions lassen solch Notleidende nicht im Stich. Zu diesem Thanksgiving-Fest, danke ich, ebenso wie jeden Monat, allen 1,4 Millionen Lions und rund 175.000 Leos, Männern und Frauen und Jugendlichen, die dankbar sind für den Segen, der ihnen in ihrem Leben widerfährt, und die dazu entschlossen sind, das Leben ihrer Mitmenschen zu retten und zu bereichern, indem sie sich für die Bekämpfung des Hungers einsetzen.

Naresh Aggarwal

Präsident von Lions Clubs International

Zum Seitenanfang springen