Visit LCIF's new websiteLions Clubs International
Lions Worldwide Week of Service
Lions Clubs Online Radio
StartseiteStartseite  >  Unser Einfluss  >  Lions in Aktion  >  Warme Hände und Füße Warme Hände und Füße

Lions stellen Nahrungsmittel und Kleidung für Obdachlose bereit

Gwendolyn Strain vom San Francisco Bayview Hunter’s Point Lions Club weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, Hunger und Kälte ausgesetzt zu sein. Sie war früher selbst obdachlos, bevor es ihr durch äußere Hilfe gelungen ist, sich wieder eine bürgerliche Existenz aufzubauen. Heute versucht sie, anderen das zurückzugeben, was einst ihr zuteil geworden ist. Zunächst fuhr sie auf eigene Faust mit ihrem Kleinbus durch die Stadt und versorgte Obdachlose mit Suppen. Doch bald schon griffen ihr dabei Lions unter die Arme. Als eines Tages Gwendolyn Strains Auto kaputt ging, finanzierten ihr die Lions kurzerhand ein neues und ermöglichten so, dass die mobile Suppenküche fortbestehen konnte.

Veranstaltungsort: San Francisco, Kalifornien, USA

Hier kommen die Lions ins Spiel

Lion Ken Ibarra vom San Bruno Lions Club und andere Lions schlossen sich Gwen Strain und ihrer Suppenküche vor dem Obdachlosenheim an. Die Menschen, die zur Suppenküche kamen, litten mit sinkenden Außentemperaturen jedoch nicht nur an Hunger, sondern auch an der Kälte. So hatten Lions die Idee, Handschuhe und warme Socken an die Obdachlosen auszugeben sowie Kleiderspenden für sie zu sammeln. Daraus entwickelte sich das Projekt „Warme Hände und Füße“, welches die Obdachlosen, die wöchentlich zur Suppenküche kommen, außerdem mit Kleidung versorgt.

„Ohne die Lions gäbe es die Aktion „Warme Hände und Füße" nicht, sagt Gwen Strain. „Doch dank ihrer Mitwirkung erreichen wir damit hunderte von Obdachlosen.“

Wärme spenden

Gwen Strain nimmt Lebensmittel in die Hand, die von den ortsansässigen Supermärkten Safe Way und Trader Joe's zur Verfügung gestellt wurden. Im Rahmen der Aktion „Warme Hände und Füße“ werden vor der Obdachlosenunterkunft auch Kleidungsstücke, u. a. Jacken für die kältere Jahreszeit, ausgegeben. Die Obdachlosen in der Gegend kennen die Lions-Aktion und kommen her, um sich nach einer warmen Mahlzeit und Bekleidung anzustellen. Immer mittwochs versorgen die Lions etwa 150 Bedürftige.

Kurzüberblick

Neben der Obdachlosenhilfe gibt es weitere kommunale Projekte, in denen sich Lions engagieren, beispielsweise der Verschönerung von öffentlichen Parks und Spielplätzen, der Mithilfe bei Tafeleinrichtungen sowie dem Bau neuer kommunaler Einrichtungen. Die Aktion „Warme Hände und Füße“ ist nur eines von vielen Projekten, in denen Lions für ihre Mitmenschen aktiv sind.

Tipps und Tools

Organisieren Sie eine Kleidersammlung in Ihrer Gemeinde

Warum hat sich der Club für dieses Projekt engagiert? »
Obgleich es in der Stadt Anlaufstellen für Obdachlose gibt, können es diese meist nicht leisten, allen Hilfesuchenden eine Mahlzeit und eine Übernachtungsmöglichkeit anzubieten. Mit ihrer Suppenküche und der Aktion „Warme Hände und Füße“ versorgen die Lions Obdachlose mit einer Mahlzeit und Bekleidung, bevor sich diese in die Obdachlosenunterkunft begeben.
Auf welche Weise machen Sie Werbung für das Projekt? »
Wir nutzen Facebook für Spendenaufrufe. Über Facebook können die Mitglieder auch erfahren, wann die Lions-Suppenküche geöffnet hat und wie sie vor Ort mithelfen können.
Welche Ressourcen werden für die Weiterführung des Projekts benötigt? »
Sämtliche Lebensmittel und Kleidungsstücke stammen aus Spenden. Wir sammeln die Spenden ein; Freiwillige sortieren die Kleidung und bereiten sie für die Ausgabe vor.
Was gibt es sonst noch zu beachten? »
Auch ohne Kapitalgeber oder einen großen Club im Hintergrund können Lions auf vielfältige Weise Hilfe leisten. Dafür braucht es nichts weiter als eine Handvoll Gleichgesinnter. Sie können beispielsweise einfach eine leckere Suppe zubereiten und damit den Menschen Freude spenden. Oder Sie stellen wärmende Kleidung zur Verfügung. Die Menschen kommen regelmäßig wieder.
"Als ich hörte, dass Lions dem Gemeinwohl dienen, sprach mich das an. Ich möchte mich engagieren. "

Gwendolyn Strain,
Lions-Clubmitglied

"Die Lions sind nur ein kleiner Teil dessen, was Gemeinschaften für Menschen in Not leisten können. Dieses Engagement steckt an. Und die Dankbarkeit ist direkt spürbar."

Ken Ibarra,
Lions-Clubmitglied

© Lions Clubs International       300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting