Visit LCIF's new websiteLions Clubs International
Family and Friends Month
Lions Clubs Online Radio
StartseiteStartseite  >  Unser Einfluss  >  Lions in Aktion  >  Sommercamp in Schweden Sommercamp in Schweden

Sommerspaß für elternlose Kinder

Armut und Alkoholismus sind dafür verantwortlich, dass in zahlreichen Gebieten Europas viele Kinder ohne Eltern aufwachsen müssen. Hunderte von ihnen landen stattdessen in Kinderheimen, wo sie ein schwieriges, sorgenvolles Leben ohne Hoffnung, Freude und Liebe erwartet.

Veranstaltungsort: Sölvesborg, Schweden

Hier kommen die Lions ins Spiel:

Die Lions aus Sölvesborg, Schweden, schenken diesen Kindern viel Freude und eröffnen ihnen neue Möglichkeiten, indem sie ihnen einen Aufenthalt in einem Sommercamp in Schweden ermöglichen. „In diesem Sommercamp erholen sich Kinder aus litauischen und polnischen Heimen“, erzählt Dan Jonsson vom Sölvesborg Lions Club. „Diese zehn Tage geben vielen Kindern sehr viel: eine Erinnerung fürs Leben und die Gelegenheit zu sehen, dass es auch ein anderes Leben gibt, eines außerhalb einer Institution.“ Die Gäste reisen mit der Fähre über die Ostsee nach Schweden. Nicht alle Kinder aus den Heimen können am Camp teilnehmen. Das macht dieses Erlebnis für diejenigen, die hier sind, umso wertvoller. „Wenn sie mit der Fähre übersetzen, ist es oft das erste Mal, dass sie das Meer sehen,“ erzählt der Campleiter Per-Anders Ekdahl.

Ein wahr gewordener Traum

Das Camp ist ein Ort der Freude und der Hoffnung. „Es ist der Traum aller unserer Kinder, hierher zu kommen“, sagt Bozenna Plonsk, Vizedirektor des Kinderheimes in Polen. Lions und Leos leben auch mit im Camp. So können sie die Gäste betreuen und sich mit ihnen beim Spielen anfreunden. Laut Cecilia Anderson, einem Leo, „ist das Wichtigste, das wir den Kindern zeigen, dass es Leute in einem fremden Land gibt, die an ihrem Wohlergehen interessiert sind.“

Weitere Fakten

Sommercamps sind beliebte Projekte für Lions in vielen Ländern. In Schweden organisieren Lions seit fast 20 Jahren Camps für Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren. Viele der ehemaligen Gäste erzählen, dass sie im Camp Freunde fürs Leben gefunden haben.

Verwandte Links

Schauen Sie sich das schwedische Sommercamp im LQ an.
Zeigen Sie Lions in Aktion.
Berichten Sie anderen von Ihren Projekten.
Verzeichnis für das Jugendcamp- und Jugendaustauschprogramm

Tipps und Tools

Bewegen Sie etwas: So planen Sie ein Projekt für benachteiligte Kinder.

Warum hat sich der Club für dieses Projekt entschieden? »
Wir hörten von Kinderheimen in Polen, Litauen und Rumänien und wollten jungen Menschen Hoffnung auf ein besseres Leben geben.
Wie hat alles angefangen? »
Wir nahmen Kontakt mit einem Kinderheim in Litauen auf und besuchten es. Als wir die Kinder in dieser Art von Umgebung sahen, erkannten wir, wie sehr wie ihnen helfen könnten.
Welche Ressourcen (Mitarbeiter, Material) werden für die Weiterführung der Camps benötigt? »
Wir machen alles selber und werden dabei von Leos unterstützt. Im Camp arbeiten ungefähr 20 Mitglieder unseres Clubs und 10 Leos. Einige Lions bleiben im Camp, andere kommen abends, um zu kochen und sich mit den Kindern zu beschäftigen.
Ist für die Arbeit mit Kindern aus Heimen Erfahrung erforderlich? »
Nein, aber viele Kinder sind sehr scheu, wenn sie ankommen. Letztes Jahr hatten wir ein Kind, das adoptiert worden war, aber dann zurück ins Heim geschickt wurde. Er war sehr traurig, als er im Camp ankam, aber zum Schluss hatte er sein Lächeln wiedergefunden. Ich glaube, dass das Camp ihn gerettet hat.
Was war die wichtigste Erkenntnis dabei? »
Wir sind der einzige Club, der ein solch großes Camp in Schweden organisiert. Es ist sehr teuer, aber jeden Cent wert.
"Das Camp ist etwas Neues und anderes. Ich kann es nicht erklären, aber es ist toll hier."

Monika,
Campteilnehmerin

"Die Lions geben den Kindern die Möglichkeit, mal etwas anderes zu tun. Sie haben in ihrem Leben viel gelitten. Und wir können ihnen hier zeigen, dass das Leben auch anders sein kann."

Anna Christina Larsson,
Schwedische Lehrerin

"Das Camp ist eine tolle Gelegenheit, ein fremdes Land und eine andere Lebensweise kennenzulernen und neue Freunde zu treffen."

Neringa,
Leiter des Kinderheimes in Ukmerge, Litauen

© Lions Clubs International       300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting