Umweltschutz auf Hawaii

Lions machen den Aloha-Staat schöner und sicherer

Die Inselkette Hawaii ist für ihre wunderschöne Landschaft berühmt und ein beliebtes Reiseziel für Urlauber aus aller Welt. Doch wie überall kosten der Erhalt sowie der Schutz der Umwelt auch hier Zeit, Aufwand und Geld.

Hier kommen die Lions ins Spiel

Für Verletzungen aufgrund kaputter Gehwege kamen auf die Stadt Honolulu bereits Schmerzensgeldklagen in Millionenhöhe zu. Um zu verhindern, dass Müll über das Abwasser in den Ozean gelangt, wurden sämtliche Gullys der Stadt per Hand mit Aufdrucken schabloniert. Lions in Hawaii beteiligten sich an praktischen Hilfseinsätzen. Im Rahmen des Projekts „Sichere Gehwege“ besserten sie Gehwege an stark frequentierten Orten der Stadt aus, wodurch sie deren Haltbarkeit um etwa fünf Jahre verlängern konnten. Um zu verhindern, dass über die Gullys Unrat entsorgt wird, der dann in den Ozean gelangen würde, versahen sie alle Gullys der Stadt mit dem Aufdruck „Keinen Müll hinein“. Darüber hinaus führten sie Müllsammlungen und Graffiti-Säuberungen durch.

Zusammenarbeit mit der Gemeinde

„Uns Regierenden ist klar geworden, dass Partnerschaften zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor von großem Vorteil sind – insbesondere in Zeiten knapper Kassen“, so Pete Carlisle, der Bürgermeister von Honolulu. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Honolulu wird ermittelt, welcher Bedarf an Umweltschutz- bzw. Instandhaltungsmaßnahmen besteht. Diese werden dann von Lions in Form von Freiwilligeneinsätzen ausgeführt – zum Vorteil der Gemeinde und des Steuerzahlers. So konnten dank des Projekts „Sichere Gehwege“ beispielsweise tausende von Dollar pro Stadtblock eingespart werden.  Carlisle sagt: „Gemeinsam mit den Lions können wir mehr bewältigen“.

Kurzüberblick

Lions-Umweltprojekte zählen zu den fünf wichtigsten Bereichen der Hilfsdienste von Clubs weltweit. Im Geschäftsjahr 2011/12 wurden durch Lions mehr als 15 Millionen Bäume gepflanzt. Weitere umweltbezogene Projekte umfassten Recyclingmaßnahmen, öffentliche Bildungsprojekte sowie Aufräumaktionen. Lions engagieren sich für den Schutz und den Erhalt der Umwelt.

Veranstaltungsort: Honolulu, Hawaii, USA
Honolulu, Hawaii, USA

Tipps und Tools

Tipps und Tools

Arbeiten Sie mit anderen Organisationen? »
Wir arbeiten mit Organisationen wie dem Roten Kreuz Hawaii und der Tafelbewegung Hawaii Food Bank zusammen, deren Namen der Bevölkerung ein Begriff sind. Im Fahrwasser dieser bekannten Namen vergrößert sich auch der Bekanntheitsgrad von Lions. Durch die Partnerschaft mit anderen Organisationen können wir zum einen mehr bewirken und zum anderen unseren Club bekannter machen.
Wie kann es Ihrem Club gelingen, Jugendliche in Aufräumaktionen einzubeziehen? »
Gründen Sie einen neuen Universitätsclub. Gehen Sie in die Hochschulen vor Ort und erzählen Sie den Studenten, wie sich Lions für das Gemeinwohl engagieren. Junge Mitglieder beteiligen sich gern an praktischen Gemeindeprojekten wie Aufräumaktionen – und können dank der Lions im Gegenzug Netzwerke außerhalb des Campus bilden, die ihnen den späteren Start ins Berufsleben erleichtern.
Gibt es sonst noch etwas zu beachten? »
Ermitteln Sie gemeinsam mit führenden Persönlichkeiten der Stadt den konkreten Projektbedarf, und beziehen Sie Lions aus dem gesamten Distrikt in diese Gemeindeprojekte ein. Bei distriktweiten Projekten können verschiedene Lions zusammenkommen, die Gemeinschaft erleben und neue Anregungen erhalten.

"Sie müssen nicht am Rand stehen und nur zuschauen. Kommen Sie zu Lions, und werden Sie Teil der Familie."

Nadine Nishioka ,
Mitglied des Lions-Clubs Honolulu Manoa Waioli

"Lions Club heißt für Gemeinden: „Es tut sich etwas“. "

Bernard Carvalho, Jr. ,
Bürgermeister von Kauai und Nihau

© Lions Clubs International
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting