Small Font Medium Font Large Font
Lions Clubs International Lions Clubs Online Radio Strengthen the Pride

Sauberes Wasser


print
"Die Lions haben sich die Zeit genommen, sich mit den Problemen und der wichtigen Rolle von Wasser in dieser Gegend auseinanderzusetzen. Wenn ich Ihnen alle Vorteile nennte, die das saubere Wasser für unser Dorf gebracht hat, würde dies einen ganzen Tag einnehmen."

Teneima Samake,
Dorfoberhaupt, Morodjambougou, Mali

"Als Lion macht es mir sehr große Freude, wenn ich in das Dorf komme, das Lächeln auf den Gesichtern der Menschen sehe und aus erster Hand das Wachstum des Dorfes erleben kann."

Dr. Yanaoussou Dolo,
Bamako Sokala Lions Club

"Die Kinder hatten wegen der Würmer ganz dicke Bäuche. Einige Kinder starben sogar an den Bauchschmerzen, aber das passiert jetzt nicht mehr."

Niajale Diarra,
Dorfbewohnerin

Neue Lebensqualität in Mali

Der Mangel an sauberem Wasser stellt ein ernstes Gesundheitsproblem dar. Jedes Jahr sterben über drei Millionen Menschen an Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser verursacht werden, oder leiden an damit verbundenen Gesundheitsproblemen, die unter anderem zur Erblindung führen können. Durch das über zur Hälfte aus Wüste bestehende Land Mali fließt der Fluss Niger. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt jedoch in abgelegenen Dörfern, in denen das Wasser knapp ist – und häufig auch kontaminiert. Infolgedessen sterben 10 Prozent aller Kinder vor Erreichung ihres ersten und 20 Prozent vor Erreichung ihres fünften Lebensjahres.

Veranstaltungsort: Morodjambougou, Mali
Morodjambougou, Mali

 

Hier kommen die Lions ins Spiel:
Mit der Unterstützung von LCIF führten Mitglieder der örtlichen Lions-Clubs in Mali in Zusammenarbeit mit Lions aus Frankreich Bohrungen durch und bauten Brunnen, um Morodjambougou und andere Dörfer in Mali mit sauberem Wasser zu versorgen. Anschließend lernten die Dorfbewohner unter Anleitung von „A Drop of Water for Africa“, wie die neuen Anlagen betrieben und gewartet werden. „Wasser ist Leben“, so Dr. Yanaoussou Dolo, Mitglied des Bamako Sokala Lions Club. „Wenn du Wasser an einen Ort bringst, an dem es bislang kein Wasser gab, dann überkommt dich einfach ein Glücksgefühl, weil du Menschen in Not hilfst.“

Das Blatt wenden:
Heute blüht das Dorf wieder. Aufgrund des sauberen Wassers sterben keine Menschen mehr an durch verunreinigtes Wasser verursachten Krankheiten, und der Überfluss an Wasser führte zu einem Wiederaufleben der Wirtschaft. Die Familien verfügen über nahrhaftes Essen und produzieren genug, um auch etwas auf dem Markt verkaufen zu können. „Egal zu welcher Jahreszeit Sie dieses Dorf besuchen, es gibt dort immer eine Sorte Obst. Wenn gerade nicht die Bananen dran sind, sind es die Papayas“, erzählt Mama Tapo vom Bamako Sokala Lions Club. „Wir haben also wirklich allen Grund, stolz zu sein – stolz, weil ein Bohrloch das Leben des Dorfes verändert hat.“

Fakten und Zahlen:
In Afrika tragen Wasserprojekte der Lions dazu bei, das Blatt gegen Krankheit und Armut zu wenden. Diese Lions-Partnerschaft brachte allein in Mali sauberes Wasser in über 120 Dörfer.

 

Verwandte Links:

Video über „Sauberes Wasser“ in LQ ansehen

Berichten Sie anderen von Ihren Projekten

Erfahren Sie mehr über LCIF-Zuschüsse.

 

 

 


Tipps und Tools

Bewegen Sie etwas: So stellen Sie sauberes Wasser für eine Gemeinde bereit

Warum haben sich die Lions für die Durchführung dieses Projekts entschieden? »
Die Frauen und Kinder der Gegend mussten zum Wasserholen weite Wege zurücklegen, und häufig war das gefundene Wasser kontaminiert.
Wie hat alles angefangen? »
Wir wandten uns mit der Bitte um Unterstützung an LCIF. Dann konnten wir Partner für unser Projekt gewinnen, einschließlich der Lions aus Frankreich und „A Drop of Water for Africa“.
Welche Ressourcen werden für die Weiterführung des Projekts benötigt? »
Die Anlagen werden mittlerweile durch die Dorfbewohner betrieben und gewartet.
Wie haben Sie das Projekt finanziert? »
Wir erhielten einen LCIF-Zuschuss und Unterstützung von den Lions aus Frankreich.
Wie lange dauerte es? »
Nachdem wir den LCIF-Zuschuss erhalten hatten und uns das Geld zur Verfügung stand, dauerte die Durchführung des Projekts noch 4 Wochen. Für das Bohren und die Installation der Pumpe bei einem solchen Projekt werden nur 10 Tage benötigt. Wir führten jedoch noch einige zusätzliche Arbeiten für ein elementares Bewässerungssystem in Morodjambougou durch.
Was war die wichtigste Erkenntnis dabei? »
Wenn Sie sehen, dass in Ihrer Gemeinde dringender Bedarf an etwas besteht, können Sie diesen Bedarf decken. Wenn 20 Menschen in einer Gemeinde zusammenkommen, kann mehr erreicht werden als das, was eine Einzelperson tun kann.

© Lions Clubs International
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting