Visit LCIF's new websiteLions Clubs International
Lions Worldwide Week of Service
Lions Clubs Online Radio
StartseiteStartseite  >  Unser Einfluss  >  Lions in Aktion  >  Lions in Aktion – Archiv  >  Gemeinde- und Umweltschutzprojekte  >  Schutz unseres Planeten Schutz unseres Planeten

Papier-Recycling hat Priorität

Wenn alle Leser ihre Zeitungen zum Recycling abgeben, können jede Woche eine halbe Million Bäume gerettet werden. Doch nach den Statistiken der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA recyceln lediglich 40 % der Amerikaner ihr Papier. In der Stadt Prescott (US-Bundesstaat Arizona) war der Anteil noch geringer, denn es gab bis zur Lions-Initiative kein Recyclingprogramm für Zeitungen.

Veranstaltungsort: Prescott, US-Bundesstaat Arizona

 

Hier kommen die Lions ins Spiel:
Die Mitglieder des Prescott Noon Lions Club hatten sich zum Ziel gesetzt, etwas für den Schutz unseres Planeten zu tun, als sie das kommunale Recyclingprogramm starteten. „Wenn wir das Papier dem Recycling zuführen,“ so Bill Parker vom Prescott Noon Lions Club, „dann wird es in anderer Form wiederverwendet, und wir brauchen nicht mehr so viele Bäume abzuholzen.“ Zweimal pro Woche stehen 35 Lions schon vor Tagesanbruch auf, um in Prescott Zeitungen zu sammeln. Auch das Sortieren und der Abtransport wird von den Lions übernommen.

Viel zu Schleppen:
In 15 Jahren – seit Bestehen des Programms – haben die Prescott Noon Lions ca. 25.000 Tonnen alte Zeitungen gesammelt und abtransportiert. „Das Programm wirkt sich positiv auf die Müllsituation der Kommune aus“, sagt Rowle Simmons, ehemaliger Bürgermeister von Prescott. „Wir brauchen diese riesige Menge nicht mehr zur Mülldeponie zu bringen.“ Darüber hinaus kommt das aus dem Programm eingenommene Geld mehr als 40 Projekten zugute, darunter auch Big Brothers, Big Sisters und dem Yavapai Blind Center. Der Erfolg des Projekts demonstriert nicht nur den materiellen Wert von Recycling, sondern auch die Bedeutung der Lions für ihre Kommune.

Fakten und Zahlen:
Der Prescott Noon Lions haben durch gemeinnützigen Einsatz von monatlich 850 Arbeitsstunden im Recyclingprogramm fast 230.000 US-Dollar pro Jahr eingenommen. Die Mitglieder setzen für den Transport ihre eigenen Fahrzeuge ein und spenden damit mehr als 25.000 Meilen pro Jahr.

 

Verwandte Links:

Video zum Umweltschutzprojekt in LQ ansehen

Berichten Sie anderen von Ihren Projekten.

Tipps und Tools

Bewegen Sie etwas: So helfen Sie Ihrer Kommune – und unserem Planeten

Warum haben sich die Lions für die Durchführung dieses Projekts entschieden? »
Der Club suchte nach einem Langzeitprojekt zur Unterstützung der Kommune Prescott.
Wie hat alles angefangen? »
Die Lions veranstalteten zunächst ein Gründungstreffen für das Projekt. Anschließend wurde in einer Studie ermittelt, ob das Aufkommen an Zeitungen einen derartigen Aufwand rechtfertigen würde. Dann hat uns ein Papiermakler die Pläne für das Papiersammlungsprojekt zur Verfügung gestellt.
Welche Ressourcen (Mitarbeiter, Material) werden für die Weiterführung des Projekts benötigt? »
Zunächst brauchen wir einen zentralen Sammelbereich für das Papier. Wir benötigen auch 35 Lions, die das Papier über Förderbänder in zwei große Anhänger befördern. Außerdem verwenden wir Kleinlastwagen und Sammelanhänger, um das Papier von den Sammelstellen zum zentralen Sammelbereich zu bringen.
Wie haben Sie das Projekt finanziert? »
Der Club hatte anfangs nicht genug Geld, um das Projekt zu finanzieren. Also haben wir zwischen 1969 und 1971 kleine Wohltätigkeitsveranstaltungen durchgeführt und hatten anschließend genug Geld, um eine Zuckerwattemaschine zu kaufen. Mit den Erlösen aus dem Verkauf der Zuckerwatte konnten wir 1973 das Papier-Recyclingprojekt starten.
Was war die wichtigste Erkenntnis dabei? »
Es ist wichtig, dass Sie das Liefervolumen für Zeitungen und Zeitschriften in Ihrer Region ermitteln, und möglichst auch herausfinden, wofür das recycelte Papier genutzt werden soll. Aus unserem Papier wird Dämmstoff für Häuser hergestellt – ein wirklich guter Zweck.
"Wir sind glücklich darüber, dass wir etwas für unsere Gemeinschaft tun können. Außerdem stärkt so ein Projekt die Kameradschaft und den Teamgeist der Lions."

Bill Parker,
Prescott Noon Lions Club

"Wir brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, dass diese riesige Menge Papier auf der Mülldeponie landet. Und die Stadt Prescott spart viel Geld."

Rowle Simmons,
Ehemaliger Bürgermeister von Prescott

© Lions Clubs International       300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting