Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Lions Clubs International
Zum Seitenende springen

LION-Magazin | Richtlinien für Einsendungen

LION-Magazin | Richtlinien für Einsendungen

Das LION-Magazin dient der Verbreitung der Philosophie „Wir dienen“, die von Lions in aller Welt täglich umgesetzt wird. Wir sind darauf angewiesen, dass Sie uns über die Aktivitäten Ihres Clubs informieren. Deshalb haben wird die folgenden Richtlinien formuliert, die Ihnen helfen, Materialien zur Einsendung für das Magazin zusammenzustellen.

Zunächst bitten wir um Ihr Verständnis dafür, dass wir nicht alle eingesandten Artikel und Fotos veröffentlichen können. Wir erhalten jeden Monat Hunderte von Einsendungen von Clubs aus aller Welt – und der Platz reicht leider nicht aus, um alle Beiträge zu drucken. Doch je durchdachter Ihr Artikel verfasst und bebildert ist, desto größer ist die Chance, dass er zur Veröffentlichung ausgewählt wird.

Was wir suchen
Wir suchen Artikel, vorzugsweise mit Fotos, die detailliert über die erfolgreiche Durchführung eines Hilfsprojekts oder einer Spendensammelaktion berichten. Da der Inhalt für einen Großteil der Leser interessant sein muss, veröffentlichen wir keine Berichte über soziale Clubaktivitäten wie Jubiläums- oder Gründungsfeiern. Wenn Sie uns alle nötigen Informationen zukommen lassen, schreibt unsere Redaktion gern den Artikel über Ihr Projekt.

Die Länge Ihres Berichts ist unwichtig, sofern alle grundlegenden Fakten enthalten sind:

  • Worum ging es bei dem Projekt?
  • Wer war daran beteiligt?
  • Wann und wo fand das Projekt statt?
  • Wie wurde das Projekt durchgeführt?
  • Wie viel Geld wurde gesammelt?

Indem Sie beschreiben, wie Ihr Club Menschen geholfen hat, unterstützen Sie die Hauptaufgabe des Magazins: anderen Clubs Inspiration für humanitäre Hilfsdienste zu bieten.

Sie können auch Artikel aus Lokalzeitschriften kopieren, um Informationen über Hilfsaktivitäten Ihres Clubs weiterzugeben. Wir akzeptieren Zeitungsausschnitte jedoch nur als Ergänzung zu Ihrem Projektbericht, der die grundlegenden Informationen zusammenfasst. Sofern wir vom Zeitungsherausgeber die entsprechende Genehmigung zum Nachdruck eines Fotos zu einer Clubaktivität erhalten, ziehen wir diese Möglichkeit gern in Betracht.

Was macht ein gutes Foto aus?
Im Allgemeinen wird ein Artikel wesentlich interessanter, wenn er mit guten und möglichst ungestellten Fotos bebildert wird. Beauftragen Sie ein fotografisch versiertes Clubmitglied damit, ungestellte Bilder der Lions in Aktion einzufangen – beispielsweise bei der Durchführung von Sehtests, Unterstützung von behinderten Kindern, Ausgabe von Lebensmittelkörben oder Teilnahme an anderen Hilfsaktivitäten.

Einfachheit ist der Schlüssel zu einem guten Foto. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und gehen Sie ganz nah ans Geschehen heran. Ein Bild mit einer Reihe von Personen, die in die Kamera schauen, ist langweilig – selbst, wenn sie einen übergroßen Scheck in der Hand halten. Wenn Ihr Club Gelder an Einzelpersonen oder Organisationen gespendet an, versuchen Sie, den Verwendungszweck fotografisch einzufangen und nicht die Scheckübergabe. Wir sehen viel lieber, wie ein neues Gerät verwendet wird, dessen Anschaffung Ihr Club unterstützt hat, als Hände schüttelnde Menschen.

Das bevorzugte Format
Falls irgend möglich, verfassen Sie Ihren Bericht in Maschinenschrift. mit doppeltem Zeilenabstand und lesen Sie ihn Korrektur.

Geben Sie die Postanschrift, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse der Person an, die den Bericht einsendet. Der Herausgeber des Magazins benötigt einen Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen. Achten Sie außerdem darauf, dass nur eine Person in Ihrem Club oder Distrikt für die Einsendung des Berichts verantwortlich ist. Doppelte Einsendungen sorgen für Verwirrung.

Fotos müssen scharf und deutlich sein und als Hochglanz-Farbdruck eingereicht werden. Beschreiben Sie auf einem separaten Blatt Papier, welche Aktivitäten im Bild stattfinden, und geben Sie die Namen der abgebildeten Personen von links nach rechts an. BITTE SCHREIBEN SIE NICHT AUF DIE FOTOS UND VERWENDEN SIE KEINE HEFTKLAMMERN. Das Informationsblatt für die Bildunterschriften sollten vorzugsweise mit einem Klebestreifen auf der Fotorückseite angebracht werden. Senden Sie Fotodrucke flach in einem verstärkten Schutzumschlag ein.

Das LION-Magazin nimmt auch Fotos in digitalen Formaten an, die per E-Mail eingereicht werden. Da eine hohe Bildqualität für die Veröffentlichung unerlässlich ist, muss das Foto mindestens 300 dpi haben und als JPG-, TIF- oder RAW-Datei übermittelt werden.

Adresse für Einsendungen
Senden Sie alle Beiträge direkt an:

LION Magazine
300 W. 22nd Street
Oak Brook, IL 60523-8842, USA

Alternativ können Sie Ihren Beitrag per E-Mail an magazine@lionsclubs.org senden. Wenn Sie Informationen per E-Mail senden, geben Sie immer das Land oder den Bundesstaat an, in dem Ihr Club seinen Standort hat.

Abschließender Hinweis
Bitte beachten Sie, dass das Magazin eine Vorlaufzeit von drei Monaten hat. Im März arbeiten wir z. B. bereits an der Ausgabe für Juni. Und aufgrund der großen Zahl der Beiträge, die uns erreichen, dauert es oft Monate, bis die zu veröffentlichenden Artikel gedruckt erscheinen. Bitte haben Sie deshalb Geduld.

Ihr Club verdient jede Anerkennung für die Arbeit, die Sie in Ihrer Gemeinde leisten. Berichten Sie uns über diese Aktivitäten, damit wir Ihre Geschichte dem Rest der Welt erzählen können.

Bitte:

  • Reichen Sie detaillierte Beschreibungen der durchgeführten Hilfsprojekte und Spendensammelaktionen Ihres Clubs ein.
  • Berichten Sie, wie viel Geld bei Spendensammelaktionen eingenommen wurde und wofür.
  • Senden Sie aussagekräftige, ungestellte Aufnahmen der am Projekt beteiligten Lions ein.
  • Geben Sie den Namen, die Postanschrift, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse eines Ansprechpartners an, an den wir uns bei Rückfragen wenden können.
  • Haben Sie Geduld. Es dauert häufig einige Monate, bis die angenommenen Artikel gedruckt erscheinen.

Bitte nicht:

  • Senden Sie keine Berichte über Clubjubiläen, Gründungsfeiern, Geburtstage langjähriger Mitglieder, Hochzeiten, Geburten oder andere soziale Ereignisse ein.
  • Senden Sie keine Fotos von Personen ein, die in die Kamera starren.
  • Heften Sie Fotos nicht und schreiben Sie nicht direkt mit Stiften auf die Vorder- oder Rückseite der Fotos. Die Tinte verschmiert oft.
  • Vergessen Sie nicht, die abgebildeten Personen zu benennen.
  • Drucken Sie digitale Fotos nicht aus, um sie zur Veröffentlichung einzureichen – senden Sie die Datei stattdessen per E-Mail.
  • Verlassen Sie sich nicht allein auf den jährlichen Aktivitätenbericht zur Veröffentlichung Ihrer Clubprojekte. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Club die Anerkennung erhält, die er verdient, indem Sie Ihre Berichte und Fotos direkt an das LION-Magazin senden.

Fragen zu Einsendungen

Wenn Sie Fragen zur Einsendung von Berichten und Fotos zur Veröffentlichung im LION-Magazin haben, wenden Sie sich bitte an unser Redaktionsteam unter magazine@lionsclubs.org oder +1 630-468-6909.

Zum Seitenanfang springen