Visit LCIF's new websiteLions Clubs International
Strengthen the Pride
Lions Clubs Online Radio
StartseiteStartseite  >  Neuigkeiten und Veranstaltungen  >  Pressestelle  >  News Release

News Release

Medienkontakt:
Nicole Brown
630-468-6887

Partnerschaft kündigt erstmalige Forschungszuschüsse zur Bekämpfung von Kinderblindheit an

Innovative Programme in Nepal, Indien und in Nigeria erhalten Finanzmittel

Oak Brook, Illinois, USA, 8. Februar 2011 – Die Pädiatrische Kataraktinitiative hat die Empfänger ihres erstmaligen kleineren Forschungszuschusses für die Behandlung und Prävention von Sehverlust in Kindern angekündigt.

Die Initiative, eine Partnerschaft zwischen dem Bausch + Lomb Early Vision-Institut und der Lions Clubs International Foundation (LCIF), wird zwei Forschungszuschüsse in Höhe von jeweils US$50.000 für folgende Institutionen bereitstellen:

Die im Juni 2010 gestartete Pädiatrische Kataraktinitiative ist die erste dedizierte weltweite Initiative zur Prävention und Behandlung von pädiatrischer Katarakt – einer Trübung der natürlichen Linse des Auges – zur Reduzierung von Kinderblindheit. Zu den Ursachen von pädiatrischer Katarakt können intrauterine Infektionen wie Röteln während der Schwangerschaft, Stoffwechselstörungen und genetisch vererbte Syndrome zählen. 

„Obwohl die Kenntnisse und Verfahren für die Diagnose und Behandlung von pädiatrischer Katarakt wohl bekannt sind, mangelt es am Verständnis, welche Faktoren den Erfolg von Eingriffen bestimmen und welche den Zugang zu Hilfsdiensten verbessern“, so Dr. Gullapalli Rao, Vorsitzender des Globalen Beratungsgremiums der Pädiatrischen Kataraktinitiative und Gründer des LV Prasad-Augeninstituts in Hyderabad, Indien.

Kliniker und Forscher auf der ganzen Welt waren berechtigt, diesen erstmaligen kleineren Forschungszuschuss zu beantragen. Die Mitglieder des Globalen Beratungsgremiums der Pädiatrischen Kataraktinitiative, welches augenärztliche Fachkräfte aus der ganzen Welt umfasst, trafen sich im Dezember 2010 zur Besprechung von 16 Anträgen auf kleinere Forschungszuschüsse aus Ländern wie Indien, Kamerun, Nigeria, Nepal, Guatemala, Kenia, den Vereinigten Staaten, Großbritannien und anderen Ländern. 

„Bei Kindern ist trotz der besten Kataraktoperation eine langfristige und häufigere Nachsorge erforderlich, weil sich Refraktionsfehler aufgrund der ständig wachsenden Augen ändern und wegen der Gefahr der ausschließlich bei Kindern auftretenden Amblyopie “, meint Dr. Salma K.C. Rai, leitende Forscherin, akademische Leiterin, Zuständige für die Ausbildung von augenärztlichem Hilfspersonal und beratende pädiatrische Augenärztin am Lumbini-Augeninstitut, Nepal.

„Es ist äußerst wichtig, dass der pädiatrische Augenarzt und das Team den Eltern gegenüber die Wichtigkeit von Nachsorgeuntersuchungen wiederholt betonen, zumindest in den ersten paar Jahren nach der pädiatrischen Kataraktoperation. Der Samen muss zum richtigen Zeitpunkt gesät werden und jede Verzögerung wird zu schlechten Ergebnissen führen“ so Dr. Rai.

„Mithilfe des Zuschusses werden die Menschen in unserem Gebiet mehr gegen die Ausmerzung von Kinderblindheit tun können“, so Dr. Roseline Duke der Calabar-Uniklinik in Nigeria.

„Nach Abschluss unserer Forschung werden wir bei den von Katarakt betroffenen Kindern hoffentlich gute Sehkraft wiederhergestellt haben und Kinder mit Sehverlust in ihre Schulen und Gemeinden integriert haben.“

Schätzungsweise sind 1,4 Millionen Kinder weltweit blind, 1 Million davon leben in Asien und 300.000 in Afrika. Die Verbreitung von pädiatrischer Katarakt in Entwicklungsländern kann 10 mal häufiger sein als in Industrieländern.

Kinderblindheit wirkt sich nicht nur auf die Kinder, sondern auch auf ihre Familien und Gemeinden aus. Eine Studie schätzt den über 10 Jahre durch pädiatrische Katarakt verursachten, weltweiten wirtschaftlichen Verlust auf US$1 Milliarde bis US$6 Milliarden.

Die Initiative plant in den kommenden Monaten auch die Ankündigung eines Großzuschusses für Prävention und Behandlung, der einem chinesischen Institut gewährt wird.

„Die Lions sind seit langem der Erhaltung und Wiederherstellung von Sehkraft verpflichtet, diese Partnerschaft ist daher für uns ganz natürlich. Dedizierte Forschung zur Unterstützung von Blindheitsprävention ist ein neuer wichtiger Interessenbereich unserer Stiftung, der sich in den kommenden Jahren bezahlt machen wird“, so Vizepräsident Wing Kun Tam von Lions Clubs International, Mitglied des Globalen Beratungsgremiums.

Die Pädiatrische Kataraktinitiative nutzt die Ressourcen vom Bausch + Lomb’s Early Vision-Insitut und von LCIF, um innovative Methoden zur Kataraktprävention zu entwickeln, zu finanzieren und zu fördern, damit die betroffenen Kinder, ihre Familien und Gemeinden langfristig davon profitieren können. Weitere Informationen finden Sie unter www.PediatricCataract.org oder folgen Sie der Initiative unter www.twitter.com/PCInitiative und www.Facebook.com/PediatricCataract.

###

Infos über die Lions Clubs International Foundation
Lions Clubs International Foundation (LCIF) ist die offizielle gemeinnützige Organisation von Lions Clubs International, der größten Hilfsdienstorganisation der Welt. Das SightFirst-Programm von LCIF stellt umfassende Augenbehandlungssysteme zur Prävention der Hauptursachen von Blindheit und zur Behandlung von blinden und sehbehinderten Personen bereit. Seit 1990 konnte im Rahmen des SightFirst-Programms über 30 Millionen Menschen auf der ganzen Welt durch Erhaltung ihrer Sehkraft geholfen werden. Es wurden 415 Mio. US-Dollar investiert, um Hunderte Augenkliniken zu modernisieren, Operationen und Medikamente bereitzustellen und Tausende Augenspezialisten zu schulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.lcif.org.

Infos über das Bausch + Lomb Early Vision-Institut
Das Bausch + Lomb Early Vision-Institut ist ein Programm des globalen Unternehmens für Augengesundheit, das speziell auf Sehkraftforschung bei Kindern, Behandlung, Prävention und Befürwortung ausgerichtet ist. Bausch + Lomb wurde 1853 gegründet und ist eine der bekanntesten und anerkanntesten Marken in der Gesundheitsbranche, deren Kontaktlinsen und -lösungen, ophthalmische Arzneimittel und augenchirurgischen Instrumente in ca. 100 Ländern erhältlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.bausch.com.

 


EIN BILD FÜR DEN FRIEDEN

2013-14 Merit Award Winner Yuling Xu (China)

"Frieden ist ein immerwährendes Thema und der Friedensgedanke wird von Generation zu Generation weitergegeben." »

Erfahren Sie mehr über den FriedensplakatwettbewerbErfahren Sie mehr über den Friedensplakatwettbewerb

© Lions Clubs International       300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting