Small Font Medium Font Large Font
Lions Clubs International Lions Clubs Online Radio family-friends

Pressemitteilung


print

Pressekontakt:

Allie Stryker

Kommunikationsexperte

Lions Clubs International

Lions Clubs International Foundation leistet Katastrophenhilfe für Opfer des Supersturms Sandy

Oak Brook, Illinois, USA, 9. November 2012 – Lions Clubs International Foundation (LCIF) mobilisiert 210.000 US-Dollar als Soforthilfe für Opfer des Wirbelsturms Sandy. Die Mittel aus diesem Katastrophenfonds kommen Lions in schwer getroffenen Gebieten von Connecticut, Maryland, New Jersey, New York und North Carolina zugute.

Seit Beginn des Supersturms Sandy erhielt die Foundation darüber hinaus auch zahlreiche Spenden für den Katastrophenfonds. Dank dieser großzügigen Spenden von Lions aus aller Welt ist es Lions möglich, in ihren Gemeinden Soforthilfe zu leisten und Lebensmittel, Trinkwasser, Decken, Jacken, Erste-Hilfe-Güter, Taschenlampen sowie Batterien bereitzustellen.

„Wenn sich eine Tragödie wie der Hurrikan Sandy ereignet, können Lions wirksame Hilfe leisten und umgehend mit dem Wiederaufbau beginnen. In diesen Dingen sind wir unschlagbar“, sagt LCIF-Vorsitzender Wing-Kun Tam. „Wenn ich sehe, mit wie viel Engagement Lions nach dem Wirbelsturm Sandy Nothilfe leisten, bin ich stolz, ein Lion zu sein.“

Die Auswirkungen des Sturms sind verheerend. Laut CNN hat er mindestens 175 Menschen in den USA, der Karibik und Kanada das Leben gekostet. Unzählige weitere Menschen sind obdachlos geworden und haben ihr Hab und Gut verloren. Der volkswirtschaftliche Schaden von Sandy beläuft sich Schätzungen des Risikomodellierers Eqecat zufolge auf 30 bis 50 Milliarden US-Dollar.

Im Rahmen der humanitären Hilfe in den verwüsteten Gebieten kooperieren viele Lions-Clubs mit Suppenküchen und Obdachloseneinrichtungen vor Ort, um dort die benötigten Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen. Zur Ermittlung des Hilfsbedarfs in den Gemeinden arbeiten Lions darüber hinaus eng mit der Polizei und Feuerwehr vor Ort zusammen.

„Im Katastrophenfall ... treten die Lions umgehend in Aktion. Dies war auch nach dem Hurrikan Sandy der Fall“, so der ehemalige Governorratsvorsitzende Steve Tremaroli in einer E-Mail an andere Lions.

Es folgen einige Beispiele für durch Lions geleistete Katastrophenhilfe:

In North Carolina konzentrieren Lions ihre Hilfe auf die in Not geratenen Bewohner der Insel Hatteras Island, auf welcher die Stromversorgung zusammengebrochen war und es zu schweren Überschwemmungen kam. Lions erwarben für sie auf dem Festland Lebensmittel, Trinkwasser sowie Kleidung. Diese Hilfsgüter werden mit dem Boot des Distrikt-Governors zur Insel geschafft.  

Lions in New York stellen Generatoren für Notunterkünfte bereit und sichern so die Stromversorgung für viele Menschen. Neben den bereits im Einsatz befindlichen Generatoren werden derzeit rund 30 weitere Generatoren von Lions in South Carolina nach New York transportiert. Die UPS Foundation beteiligt sich an der Aktion und übernimmt den Transport dieser Generatoren. In New York arbeiten Lions zudem mit katholischen Wohltätigkeitsorganisationen zusammen, um Not leidende Menschen ausfindig zu machen und diese mit Hilfsgütern zu unterstützen.

Lions aus Florida haben auf den Supersturm Sandy mit der gleichen Aktion reagiert, die sich der New Yorker MD-20 nach einem Hurrikan kürzlich für sie ausgedacht hat: eine Sammelaktion für selbst gefertigte Quiltdecken.

Es engagieren sich jedoch nicht nur ortsansässige Lions. Viele Lions spenden entweder Geld oder helfen beim Transport der Hilfsgüter in die betroffenen Gebiete.

Lions blicken auf eine lange Geschichte der Katastrophenhilfe für stark betroffene Gebiete zurück. Jeder, der helfen möchte, diese Tradition fortzuführen, ist aufgerufen, für den LCIF-Katastrophenfonds zu spenden. Alle Spenden werden im Rahmen des Melvin Jones Fellowship-Programms anerkannt. Spenden können online unter „Katastrophenhilfe“ geleistet werden. Wenn Sie Fragen zu Spendenmöglichkeiten haben, wenden Sie sich bitte an LCIF unter donations@lionsclubs.org oder 001 (630) 203-3836.

Spenden von in den USA lebenden Personen sind steuerlich absetzbar. Spenden von Personen aus anderen Ländern sind je nach den in ihrem Land geltenden Steuergesetzen absetzbar.

LCIF hat keine Möglichkeit, Sachspenden zu verwalten. Sie können jedoch die Lion-2-Lion-Datenbank für Ressourcen und Unterstützung nutzen, wenn Sie bedürftige Lions mit derartigen Spenden unterstützen möchten.

###

Die Lions Clubs International Foundation ist der karitative Arm von Lions Clubs International, der weltweit größten Organisation für gemeinnützige Zwecke mit 1,35 Millionen Mitgliedern in 207 Ländern und geografischen Gebieten. In den letzten 10 Jahren hat LCIF 100 Millionen US-Dollar für die Katastrophenhilfe bereitgestellt. Wenn Sie mehr über LCIF erfahren möchten, besuchen Sie die Website des LCIF unter www.lcif.org.


Rotating pictures of Lions.

© Lions Clubs International
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting