Finanzierung von Jugendcamps und Jugendaustauschprogrammen


Finanzierung von Jugendaustauschprogrammen

Sponsorclubs können zur Finanzierung der Austauschprogramme Spendenaktionen organisieren, Distrikte können Teilnehmer von Austauschprogrammen finanziell unterstützen, und die Teilnehmer können auch selbst um eine Spende bitten oder die Teilnahme am Austausch privat finanzieren. Wenn ein Teilnehmer auf Spenden angewiesen ist, muss er sich u. U. zunächst eine offizielle Bewilligung, ein entsprechend ausgefülltes Formular und andere Unterlagen, z. B. ein Dankesschreiben des Sponsor-Lions-Clubs, besorgen. Diese Unterlagen können den Spendern dann als Beleg vorgelegt werden.

Finanzierung von Jugendcamps

Der Ausschuss für Finanzen stellt den Finanzplan für das Camp auf. Die Camps können durch Spenden von Clubs, Geld- oder Sachspenden von ortsansässigen Unternehmen oder spezielle Spendenaktionen finanziert werden.

Die Kosten, die mit einem Jugendcamp verbunden sind, können laut Vorstandsdirektive von verschiedenen Faktoren, z. B. vom geplanten Programm, der Länge der Reisestrecke oder dem für das Camp gewählten Gebäude oder Gelände, abhängig und damit recht unterschiedlich bemessen sein. In jedem Fall sollten sich die Organisatoren jedoch möglichst auf ein vernünftiges Ausgabenminimum beschränken. Zur Finanzierung internationaler Jugendcamps gibt es u. a. folgende Möglichkeiten:

© Lions Clubs International
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting