Neue Clubs gründen


Leo-Clubs bieten jungen Menschen auf der ganzen Welt eine Gelegenheit, sich ehrenamtlich zu engagieren und dabei wertvolle Führungskompetenzen zu entwickeln. Als Tochterorganisation von Lions-Clubs erfolgt die Gründung von Leo-Clubs mit der Zustimmung und unter der Leitung eines Lions-Sponsorclubs. Durch Sponsern eines Leo-Clubs haben Lions einen positiven Einfluss auf die heutigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen und können ein solides Fundament für ihr Leben legen, indem sie ihnen die Bedeutung von gesellschaftlichem Engagement nahebringen und erste Führungskompetenzen vermitteln. 

Bilden von Leo-ClubsLeo-Clubs unterstützen
   

Clubformate

Das Leo-Club-Programmm umfasst mit Alpha und Omega zwei verschiedene Formate, mit denen den Bedürfnissen der Clubmitglieder besser gerecht werden soll. Alle Leo-Clubs müssen ihre Clubs entweder als Alpha- oder als Omega-Club klassifizieren. 

 Alpha-Leo-LogoFür Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Dieses Format ist auf die individuelle und soziale Entwicklung von Jugendlichen ausgerichtet. Jugendliche, die einem Alpha-Leo-Club beitreten, haben Spaß, finden neue Freunde und erfahren, was es bedeutet, anderen Menschen zu helfen.
 Omega-Leo-LogoFür Jugendliche zwischen 18 und 30 Jahren. Dieses Format ist auf die persönliche und berufliche Entwicklung von Jugendlichen ausgerichtet. Omega-Leo-Clubs helfen ihren Mitgliedern, ihre Führungskenntnisse und Fähigkeiten weiter zu entwickeln, und bereiten sie auf ein Leben vor, in welchem sie sich in ihrer Kommune engagieren und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten.

Clubformen

Nach Auswählen des Clubformats müssen Leos auch den Clubtyp bestimmen. Dabei kann festgelegt werden, ob es sich um einen Club in der Wohnumgebung oder einen Schulclub handeln soll.

Finanzielle Verpflichtungen

Gründungsgebühr für neue Leo-Clubs
Die Gründungsgebühr eines Leo-Clubs beträgt 100 US-Dollar bzw. den Gegenwert in der entsprechenden Landeswährung. Diese einmalige Gebühr beinhaltet die Kosten für:

Leo-Club-Sponsorbeitrag
Lions-Clubs sind ferner verantwortlich für die Entrichtung des Leo-Club-Jahresbeitrags in Höhe von 90 US-Dollar bzw. des Gegenwerts in der entsprechenden Landeswährung. Diese Abgabe deckt die Kosten für Materialien, Postsendungen, Clubdatenverwaltung, Kommunikation, Auszeichnungen und Programmressourcen. Wenn ein Leo-Club nicht mehr besteht, muss bis zum 31. Oktober das Formular zur Leo-Club-Auflösung (leo86.pdf) an die Abteilung für Jugendprogramme geschickt werden, damit die Rückbuchung für das aktuelle Jahr erfolgen kann.

Änderungen für Leo-Club-Programmmgebühren | Geschäftsjahr 2013/14
Um der Zunahme und der ständigen Weiterentwicklung des Leo-Club-Programmms gerecht zu werden und die Bildung sowie Unterstützung von Leo-Clubs einfacher zu gestalten, hat der internationale Vorstand von Lions Clubs International eine grundlegende Überarbeitung der Gebührenstruktur vorgenommen und Änderungen der Leo-Club-Programmgebühren zugestimmt (siehe das Informationsblatt zu Leo-Gebühren (Leo-26)).

Vorbereitung

Schritt 1
Fordern Sie eine kostenlose Organisationsmappe bei der Abteilung für Jugendprogramme an.

Schritt 2
Organisieren Sie ein Treffen mit Lions-Clubmitgliedern, um ihnen die Aufgaben eines Leo-Club-Sponsors zu erläutern. Erläutern Sie, dass jeder Leo-Club einen Clubberater benötigt, der Freude an der Arbeit mit Jugendlichen hat und Mitglied des Sponsorclubs ist. 

Schritt 3
Ernennen Sie mindestens drei Lions-Mitglieder, die das Leo-Club-Komitee bilden.

Schritt 4
Bestimmen Sie, ob der neue Leo-Club mit einer örtlichen Schule, Kirche oder anderen kommunalen Gruppe zusammenarbeiten soll. Voraussetzung für diese Zusammenarbeit ist häufig die Ernennung eines eigenen Clubleiters oder -beraters. Bei in Schulen organisierten Leo-Clubs wird meist noch ein Lehrer oder Schulleiter als zusätzlicher Berater benötigt. Externe Organisationen müssen bereit sein, Verantwortung für das Leo-Club-Programm zu übernehmen.

Organisation eines neuen Clubs

Schritt 1
Geben Sie bekannt, an welchem Tag das Gründungstreffen für den neuen Leo-Club stattfinden wird. Versenden Sie entsprechende Benachrichtigungen an Schulen, Jugendgemeinschaften, Gemeindeprogramme und Lokalzeitungen und informieren Sie auf diese Weise die Jugendlichen vor Ort.

Schritt 2
Erläutern Sie auf dem Gründungstreffen nach Möglichkeit die Grundsätze des Leo-Club-Programmms. Lions müssen in der Lage sein, Fragen zu den Anforderungen für eine Leo-Club-Mitgliedschaft, zur Beziehung mit dem unterstützenden Lions-Club sowie zu den Aktivitäten von Leos zu beantworten.

Schritt 3
Geben Sie je nach Clubausrichtung den Antrag auf Mitgliedschaft in einem Alpha-Leo-Club (Leo50-A) oder den Antrag auf Mitgliedschaft in einem Omega-Leo-Club (Leo50-O) ausund sammeln Sie die ausgefüllten Formulare. Der Sponsor-Lions-Club sendet anschließend den unterschriebenen Leo-Organisationsbericht (Leo-51) an die Abteilung für Jugendprogramme. Gründungsunterlagen, Materialien für Amtsträger und Sponsoren sowie Leo-Anstecknadeln werden grundsätzlich nur an registrierte Leo-Clubs ausgegeben.

Schritt 4
Nachdem die Anträge von Lions geprüft worden sind, können die neuen Leo-Mitglieder über folgende Punkte abstimmen:

Schritt 5
Eröffnen Sie den Leo-Club mit einer großen Feier. Die Zeremonie wird von den im Leo-Beratungskomitee vertretenen Leo-Club-Amtsträgern und Lions entsprechend den Richtlinien für die Leo-Club-Amtsträgereinsetzung und Aufnahmeverfahren für neue Mitglieder (Leo-8). Der höchstrangige Lions-Vertreter überreicht den Clubamtsträgern die Leo-Gründungsurkunde, und die Mitglieder des Leo-Clubs erhalten ihre Materialien für Neumitglieder.

© Lions Clubs International
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842

Custom web development, hosting and implementation provided by Alkon Consulting