Zum Hauptinhalt springen
Lions Clubs International Lions Clubs International
Zum Seitenende springen

Geschichte der Lions-Interessenvertretung

Geschichte der Lions-Interessenvertretung


  • Das National Eye Institute wurde im Jahr 1968 unter der Regierung von Präsident Lyndon B. Johnson eingerichtet.  Die Lions hatten zuvor rund 100.000 Briefe und Telegramme an den Kongress geschickt, um für eine Abstimmung zugunsten des neuen augenmedizinischen Instituts zu werben. Eine Beschreibung hierzu finden Sie auf den Seiten 13 bis 18 in der Geschichte des National Eye Institute 1968–2000.  
  • Eine von Senator Jerry Moran (R-KS) angeregte Lions-Fotoausstellung wurde im November 2011 in der Rotunde des Russell Senate Office Buildings in Washington, D.C. präsentiert. Diese Fotos zeigen eindrucksvoll die weltweite Arbeit der Lions für humanitäre Anliegen, zur Stärkung des Friedens und zur Förderung der internationalen Verständigung.
  • Am 2. Oktober 2012 kamen Mitglieder von Lions Clubs aus aller Welt in Washington, D.C., mit Mitarbeitern des Weißen Hauses und US-Regierungsvertretern zusammen, um Lions-Mitglieder als Champions of Change zu würdigen.
  • Lions konnten erfolgreich 293 Unterstützer im US-Repräsentantenhaus und 70 Unterstützer im US-Senat sichern, um den „Lions Clubs International Century of Service Commemorative Coin Act“ zu verabschieden, dem US-Präsident Barack Obama am 5. Oktober 2012 per Unterschrift Gesetzeskraft verlieh. 
  • Im März 2014 trafen sich Lion-Führungskräfte im Rahmen des ersten „Lions Hill Day“ auf dem Capitol Hill in Washington, D.C., mit Mitgliedern des Kongresses (Hill Day). 

Kontakt

Um mehr zu erfahren, kontaktieren Sie uns bitte unter governmentrelations@lionsclubs.org.

Zum Seitenanfang springen